Sie sehen gerade nur Einträge aus der Kategorie "Tipps bei Geschäftsverhandlungen". Klicken Sie hier, um die Filterung aufzuheben und auf die Startseite zu gelangen.

Thema: Tipps bei Geschäftsverhandlungen

09.05.07

FOCUS Online bietet auf seinen Seiten einen sehr guten Asien-Knigge für eine optimale Vorbereitung auf Ihre Reisen nach Asien. Ein Test mit anschliessender Auswertung und weitere Informationen können Sie auf FOCUS Online - Asien Knigge nachlesen.

22.07.07

Unter dem Thema "Erfolgreiche Verhandlungsführung in Asien" bietet die Volkshochschule München im kommenden Semester unter der Kursnummer JM 1353 einen Wochenendkurs an. Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Webseite Volkshochschule München ab sofort zur Verfügung.

Weiter lesen "Erfolgreiche Verhandlungsführung in Asien" »

Fiducia Management Consultants ist eine in Hong Kong und China ansässige Beratungsfirmen, die vorallem deutsche Firmen beim Markteintritt in Fernost berät. Fiducia feierte kürzlich sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Anlässlich des Jahrestages veröffentlichen die Besitzer und zugleich Geschäftsführer Fiducia´s Frau C. & Herr J. Kracht ein Buch und teilen Ihre Erlebnisse und Erfahrungen in Geschäftsverhandlungen mit Chinesen. Erfahren Sie mehr darüber auf den Seiten von INTERCULTI.

Sollten auch Sie sich für einen Markteintritt in China oder für den Handel mit Fernost interessieren, so kontaktieren Sie die Firma Fiducia Management Consultants, welche über exzellente Reputation und über erstklassige Referenzen seit über 25 Jahren verfügt. Für weitere Informationen steht Ihnen die Webseite www.fiducia-china.com zur Verfügung.

Weiter lesen "Tipps für Geschäftsverhandlungen mit Chinesen von Fiducia" »

15.08.07

Die Webseite von n-tv hat ein neues Thema aufgegriffen "China interkulturell verstehen -
Patentklau und böse Zahlen". In diesem Bericht berichtet Linn Warzelhan, Vorstandsmitglied der ICUnet.AG über Ihre Erfahrungen im Reich der Mitte und den Sinn oder Unsinn von interkulturellen Trainings und die Sensibilisierung für deutsche Geschäftsleute für den chinesischen Markt. Auch sie kommt zu dem Schluss, dass das größte Problem in der indirekten Kommunikation zwischen Chinesen und Deutschen liegt - was wir oft nicht verstehen können. Frau Warzelhan gibt weiterhin einige Tipps für Do´s & Dont´s in China - wie zum Beispiel die Auswahl von Farben oder den Gebrauch von Zahlen.
Neben interkulturellen Problemen werden in diesem Interview hauptsächlich wirtschaftliche Probleme und Vorurteile besprochen - zum Beispiel die Produktpiraterie, Copyright, Rohstoffklau, Milchaufkauf usw..

Wir empfehlen Ihnen diesen Artikel für Ihre Verhandlungen in China. Das komplette Interview lesen Sie hier.

"Warum brauchen Geschäftsleute eine interkulturelle Beratung?"

Dieser Frage geht seit kurzem ein Interview von n-tv mit Frau Linn Warzelhan, Vorstandsmitglied der ICUnet.AG auf den Grund. "In einer globalisierten Welt ist es an der Tagesordnung, mit Kollegen in der ganzen Welt zusammen zu arbeiten. Dann stellt sich die Frage, wie baue ich Vertrauen auf, wie führe ich Verhandlungen, wie laufen Geschäftsprozesse? Es gibt Fälle, in denen Geschäftsabschlüsse oder Fusionen daran gescheitert sind, dass sich die Partner nicht verstanden haben oder Misstrauen herrschte, weil der kulturelle Hintergrund nicht klar war. Das führt dann zu großen wirtschaftlichen Verlusten". Soweit die Ausführungen von Frau Warzelhan. Das komplette Interview zwischen n-tv und ihr können Sie hier sehen.

Das Ziel von INTERCULIT ist es, Sie optimal auf Ihre Verhandlungen in asiatischen Ländern vorzubereiten. Wir teilen die Erfahrungen aus dem Interview, dass interkulturelle Trainings und Seminare für Geschäftsleute unbedingt wichtig sind ,um geschäftliche Erfolge zu erzielen und Missverständnisse und somit hohe Kosten zu ersparen. Um für andere Kulturen sensibilisiert zu werden müssen Sie sich zunächst selbst verstehen und erkennen. Gerade für Ihre geschäftlichen Aktivitäten in China sollten Sie zunächst mehr über die Eigenschaften der Deutschen Kultur verstehen, damit Sie besser auf Ihre chinesischen Geschäftspartner und Kollegen zugehen können. Lesen Sie daher auf unseren Seiten über "Typisch Deutsch" weiter und gehen Sie dann auf die Länderinformationen zu China.

Haben Sie Erfahrungen mit interkulturellen Trainings und Seminaren? Waren diese hilfreich? Diskutieren Sie mit uns und senden Sie uns Ihre Meinung - wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Was ist Deutsch? Über dieses Thema hat Frau Dr. Sylvia Schroll-Machl (www.schroll-machl.de) in den letzten Jahren viel Material sammeln und wissenschaftliche Studien anfertigen können, welches Sie hier nur bei INTERCULTI in Auszügen lesen können:

Wenn Deutsche sich im internationalen Geschäftsleben ganz „normal“ verhalten, intendieren sie, dass die Kooperation mit anderen „gut“ läuft: Deutsche Profis konzentrieren sich auf die Sachebene (deshalb trifft man sich schließlich!), organisieren und planen, halten sich an Vereinbarungen, machen verbindliche Zeitpläne, lassen sich persönlich nicht stark verwickeln, äußern ihre Meinung und handeln selbstverantwortlich. Oder?

Dabei erweisen sich genau diese Tugenden, die weltweit an uns auffallen, oft als mentale Fettnäpfe:

Sachorientierung: Die Sache ist uns Deutschen der Dreh- und Angelpunkt bei geschäftlichen Begegnungen, sie bestimmt auch den Kommunikationsstil. Die Beziehungsebene (persönliches Kennenlernen, häufige Besuche, Smalltalk) dagegen vernachlässigen wir oft und denken, die Sachebene sollte bei Geschäftskontakten genügen. Der häufigste deutsche Irrtum! Denn wir wirken zwar kompetent, aber nur am Geschäft interessiert, vernunftbetont, aber gefühllos, unlebendig und zielorientiert bis zur Arroganz, sowie ziemlich sparsam bis mitunter geizig.

Wertschätzung von Strukturen und Regeln: Deutsche Geschäftsleute lieben Kontrakte und schriftliche Vereinbarungen aller Art, befolgen eine Menge an Regeln, Vorschriften und Prozessen, erwarten auch von anderen ihre strikte Einhaltung. Erlebt werden wir dabei als organisiert, systematisch, regelungssüchtig, bürokratisch, aber auch als unflexibel und ohne Vertrauen in die Geschäftspartner.

Erkennen Sie sich wieder? Lesen Sie weiter und besuchen Sie die interkulturellen Seminare und Trainings von Schroll-Machl. Frau Dr. Sylvia Schroll-Machl hat zusätzlich einige Publikationen auf den Markt gebracht, die sicherlich für Ihren geschäftlichen Erfolg eine notwendige Voraussetzung sind.

Weiter lesen "Was ist Deutsch?" »

Für all diejenigen unter Ihnen die sich auf Geschäftsverhandlungen in Asien vorbereiten möchten gibt es eine Vielzahl an interkulturellen Trainings, Seminaren, innerbetrieblichen Fortbildungskursen und eine Fülle von Literatur. Wie bereitet man sich nun richtig vor und woran erkennt man ein gutes von einem schlechten Seminar?

INTERCULTI hilft Ihnen die Qualität von interkulturellen Trainingseinheiten und Seminaren bewerten zu können und das bevor Sie viel Geld für sich oder Ihre Mitarbeiter ausgeben. Die interkulturellen Seminare und Bücher schiessen wie Pilze aus dem Boden und wie auch bei anderen Dienstleistungen gibt es gute und schlechte Kurse und manches ist reine Abzocke.

Lesen Sie weiter und Sie erhalten einen kurzen Überblick wie Sie ein qualitativ gutes interkulturelles Seminar von einem Schlechten unterscheiden können.

Haben Sie schon positive oder negative Erfahrungen in interkulturellen Trainings gemacht? Dann schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Weiter lesen "Qualität eines interkulturellen Seminars" »

17.10.07

Entscheidend für wirtschaftlichen Erfolg in Asien ist nicht allein das beste Angebot, sondern vielmehr eine optimale Verhandlung. Diese setzt die Kenntnis kultureller Normen voraus. Werden Sie mit asiatischem Denken vertraut und lernen Sie, was es heißt, wenn Chinesen im Meeting einschlafen, erkennen Sie Kritik im Lächeln eines Thai und wann ein koreanisches «Ja» auch «Nein» bedeutet

Profilierte Kommunikationswissenschaftler geben in 10 Porträts asiatischer Länder einen lebendigen Einblick in die kulturelle Vielfalt des Kontinents. Ein fundierter und praxisorientierter Ratgeber zur Business-Kommunikation in Asien.

INTERCULTI wünscht viel Spaß beim Lesen!


10.11.07

Die Webseite www.atlatos-traveller.de hat vor wenigen Tagen praktische Tipps für Geschäftsverhandlungen in China zusammengestellt. In dem Blog "Reiseknigge - 80 Tage China" erfahren Sie wertvolle Informationen, wie man sich in China verhalten sollte, um erfolgreich Fettnäpfchen zu vermeiden und sich im Geschäftsleben sicher zu verhalten. Mittlerweile haben die Autoren von atlatos-traveller noch 10 weitere Tipps veröffentlicht und somit erhalten Sie mehr als 20 wertvolle Ratschläge in dem Reiseknigge zu China. Lesen die Tipps von atlatos hier.

INTERCULTI wünscht viel Spass beim Lesen. Haben Sie Fragen oder Meinungen zu diesem Artikel? Schreiben Sie uns Ihre Meinung oder Ihre Anregungen.

05.12.07

Gut 3 Wochen vor Weihnachten fragen sich bestimmt einige Geschäftsleute unter Ihnen, ob man Ihrem asiatischen Geschäftspartner ein Weihnachtsgeschenk schicken sollte oder eine Weihnachtskarte senden solle?

INTERCULTI rät Ihnen zum Thema Weihnachten, Weihnachtsgrüße und Weihnachtsgeschenke folgende Dinge im Umgang mit Ihren asiatischen Geschäftspartnern zu beachten:

1. In ganz Asien kennt man mehr oder weniger Weihnachten nicht! Nur in Hong Kong, Singapur, Malaysia und Indien wird in Teilen das Weihnachtsfest begangen.

2. Hinduismus, Buddhismus und Islam kennen kein Weihnachtsfest. Nur christlich dominierte Staaten begehen das Weihnachtsfest. Stadtstaaten wie Hong Kong und Singapur haben Weihnachten eher als wirtschaftliches Verkaufsfest aus Amerika entdeckt. Deshalb ist in diesen Städten auch Weihnachten besonders kitschig. In Arabien wird Weihnachten noch nicht einmal als Dekoration in den Geschäften erwähnt.

3. In den meisten Staaten in Asien wird während Weihnachten gearbeitet (z.Bsp. China). Zwar findet man Dekoration in den Geschäften, aber die Weihnachtsfeiertage sind Arbeitstage.

Daher raten wir Ihnen zu folgender Vorgehensweise:

Weiter lesen "Weihnachten - Wichtig für Ihre Geschäftspartner?" »

02.01.08

Tipps für erfolgreiche Geschäftstermine / Verhandlungen in Hong Kong

INTERCULTI gibt Ihnen im Rahmen unser Serie weitere Tipps zur erfolgreichen Verhandlungsführung in Hong Kong:

Was ist bei Verhandlungen zu beachten

Wie in den anderen Artikeln angesprochen gibt es nicht viele Dinge die in Hong Kong zu beachten sind. Dennoch gibt es ein paar sehr wichtige Punkte, die Sie beachten sollten:

1. Seien Sie nicht Unpünktlich – in Hong Kong wird Pünktlichkeit sehr geschätzt und auch erwartet, da es bis auf den morgendlichen Stau keine Be-hinderungen im Straßenverkehr gibt und Pünkt-lichkeit wie bei uns als Wertschätzung verstanden wird.

2. Ob Sie Mann oder Frau sind – kleiden Sie sich sehr gut! Am besten Markenware von Boss oder Gerry Weber – dazu teure Krawatten, Uhren, mo-dische Aktentasche, gepflegtes Gesicht. Parfümie-ren Sie sich nicht zu sehr, da die Hong Konger auch sehr geruchsempfindlich sind und starkes Parfüm öfters negative Auswirkungen haben kann.

3. Melden Sie sich an der Rezeption oder verabre-den Sie sich in sehr guten 5 Sterne Hotels der Stadt zu einem Treff.

4. Stellen Sie sich und Ihre Kollegen vor und bieten einen Platz an.

5. Kommen Sie schnell zum Punkt Ihrer Verhand-lung – langweilen Sie Ihre Verhandlungspartner nicht mit 30 Folien einer Powerpointpräsentation. Das ist absolut überflüssig. Bereiten Sie lieber ei-ne gute Präsentationsmappe mit einem „Facts-heet“ vor, indem Sie wichtige Informationen und Punkte Ihres Gespräches aufgreifen und Zielver-einbarungen treffen bzw. vorwegnehmen.

6. Versuchen Sie Ihr Produkt oder Ihr Projekt nicht überzuverkaufen. Ehrlichkeit wird in Hong Kong sehr geschätzt.

7. Geben Sie nach der Vorstellung Ihres Projektes Ihrem Hong Konger Geschäftspartner die Chance auf Sie einzugehen. Rechnen Sie mit vielen Fra-gen.

8. Nach 30 – 45 Minuten sollten Sie zum Schluss kommen. Versuchen Sie nicht zu überziehen.

9. Verabschiedung und Follow-Up sind unerlässlich. Es reicht aber eine wöchentliche Email und Sie brauchen nicht oder nur selten zu telefonieren.

Nach der Verhandlungen und entsprechenden Follow-Up können Sie sehr schnell mit einem Ergebnis rechnen. Normalerweise wird es nicht länger als 2 Wochen dauern. Setzen Sie trotzdem einen großzügigen Zeitrahmen.

Weiter lesen "Tipps für Ihre Verhandlungen in Hong Kong" »

12.01.08

INTERCULTI hat nach mehreren Fernsehreportagen über den Mittleren Osten das beste Geschenk für Araber gefunden - es sind Autos! Die Mehrheit der Herrscherfamilien und einflussreichen Familien in den Emiraten besitzen Fuhrparks mit mehreren Hundert Luxuslimosinen - viele davon selbst gekauft, aber auch Geschenke von Geschäftspartnern.

An oberster Stelle stehen Sonderanfertigungen ab 2 Millionen Euro, die nicht auf dem Markt erhältlich sind. Sammlerstücke sind weniger gefragt - der Trend geht zum Supermodernen Luxusflitzer mit mehreren Hundert PS unter der Haube. Als Lieblingsfarbe darf Beige, Okker, Schokoladenbraun oder Gold genommen werden.

Hinter den Autos rangieren in der Beliebtheit der Geschenke Falken, Rennpferde, Kamele, Windhunde und diverse Designeranfertigungen. Aufpassen - schenken Sie keine jahrhundertalte Weine oder Weinbrände. Falls Sie mehr über die besten Geschenke für Ihre Geschäftspartner herausfinden möchten, dann lesen Sie auf INTERCULTI weiter oder schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen - wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Im aktuellen FOCUS Ausgabe Nr. 2 finden Sie einen sehr interessanten Artikel mit der Überschrift: Der Karriere-Knigge.

Darin erhalten neben interkulturellen Tipps für eine Karriere in internationalen Unternehmen auch wichtige Hinweise und Ratschläge für interkulturelle Geschäftsverhandlungen. Neben "Fettnäpfchen in Dubai" beschrieben von Herrn Tewe Pannier und des "Chinesischen Verhaltenskodex" beschrieben von Georg Warge erhalten Sie auch Nachhilfe und Tipps zum richtigen Verhalten in England, Amerika, Frankreich usw. in moderner Kommunikation, Geschäftsessen, Meetings, Kunden und Geschäftspartner sowie Verhalten gegenüber Kollegen und dem Chef.

INTERCULTI empfiehlt diesen Artikel als wertvollen Erfahrungsbericht und bunte Sammlung von Tipps zum richtigen Umgang in einer interkulturellen Umwelt und Karriereentwicklung. Haben Sie den Artikel gelesen und haben noch Fragen oder Kommentare? Dann schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

27.01.08

INTERCULTI Autor Björn Kempe hat ein neues e-Book zur interkulturellen Verhandlungsführung bei www.xinxii.com veröffentlicht. Das e-book können Sie hier direkt für 12.90EUR bestellen und herunterladen.

Erfolgreiche Verhandlungsführung in Asien ist ein praktischer Ratgeber für alle Geschäftsleute und gibt Tipps zu 10 ausgewählten Ländern in Asien u.a. zu China, Hong Kong, Singapur, Philippinen, Thailand, Vietnam und Katar. Der eigens dafür entwickelte "Interculti-Index" macht es Geschäftsleuten besonders leicht in nur wenigen Minuten sich auf das jeweilige Land einzustellen und vorzubereiten. Einheimische aus Thailand, Hong Kong und die wissenschaftlichen Gastartikel von Frau Dr. Schroll-Machl runden den Ratgeber zur interkulturellen Verhandlungsführung ab. Es umfasst 163 Seiten in A5 und kann somit leicht ausgedruckt auf einer Doppelseite A4 auf jede Geschäftsreise genommen werden.

Erfolgreiche Verhandlungsführung in Asien ist neben dem Buch: Geschäftserfolg in Asien. Verhandeln mit Tigern, Drachen und Elefanten der einzige Ratgeber zu interkulturellen Verhandlungsführung in Asien, welche auf dem deutschsprachigen Buchmarkt erhältlich sind.

11.02.08

In immer mehr Bewerbungsgesprächen wird interkulturelle Kompetenz abgefragt. Gerade bei großen international tätigen Firmen stehen Auslandserfahrungen und interkulturelle Kompetenz ganz oben.

INTERCULTI ist auf www.e-fellows.net auf einen interessanten Artikel von Kay Szantyr mit dem Titel: Interkulturelle Kompetenz - Die Weisheit der Welt gestoßen.

Der Artikel fasst die wichtigsten Vorteile von interkultureller Kompetenz zusammen:

Interkulturell ist... flexibel
Interkulturell ist... kommunikationsstark
Interkulturell ist... teamfähig
Interkulturell ist... kreativ
Interkulturell ist... tolerant
Interkulturell ist... tolerant

Den gesamten Artikel können Sie hier lesen. INTERCULTI empfiehlt diesen Artikel und rät allen Bewerbern sich bis zum Berufseinstieg interkulturelle Kompetenz anzueignen. Interkulturell gibt also Aufschluss auf wichtige soziale Kernkompetenzen des Bewerbers und wichtige Charaktereigenschaften, die bei einer erfolgreichen Bewerbung eine wichtige Rolle spielen.

Zusätzlich gibt dieser Artikel ein paar gute Tipps, um eine fremde Kultur besser kennen zu lernen.

Weiter lesen "Interkulturelle Kompetenz - Wichtig für den Job" »

15.10.08

Der vom GIC Deutschland Verlag in Kooperation mit der deutschen Auslands-handelskammer in Shanghai herausgegebene InfoGuide Shanghai 2008 (erweiterte 4. Auflage, ca. 250 Seiten) enthält viele nützliche Informationen über das Leben in Shanghai. Er ist sowohl für China-Einsteiger und ihre Familien als auch für Geschäftsreisende und Touristen interessant. Zusammen mit dem InfoGuide erhält man einen Stadtplan und das neue Büchlein Gelbe Seiten. Weitere Informationen/ Bestellungen (Preis: 170 RMB):

Ms. Jiang Jiayu, Tel.: 021-6875 8536 *1646, E-Mail: jiang.jiayu(at)sh.china.ahk.de
http://china.ahk.de/publications/shanghai-info-guide

13.12.08

In den letzten Jahren sind Webseiten für Netzwerke so genannte Web-Communities sehr populär geworden. INTERCULTI möchte einmal den Mehrwert von diesen Netzwerken auch für internationale und interkulturelle Konakte untersuchen. Viele dieser Web-Communities operieren mittlerweile weltwelt. Unter Ihnen finden sich zum Beispiel:

Facebook
Friends
Stayfriends
Linkedin
Xing
Tuenti
Nasza Klasa
Linkedin
Studivz

Dies nur einige - zumeist die Populärsten. Jedes Land bietet meist mehrere solcher Web-Communities in der Landessprache an. Im deutschsprachigen Raum sind XING und Studivz sehr beliebt, aber auch amerikanische Anbieter von Netzwerken gewinnen immer mehr Zuspruch. Bringen aber diese Web-Netzwerke tatsächlich etwas? INTERCULTI schaut genauer hin und spricht über die Vor- und Nachteile von Internet-Netzwerken für interkulturelle Kommunikation.

Weiter lesen "Helfen Netzwerke im Internet?" »

15.01.09

INTERCULTI möchte Ihnen pünktlich zum Chinesisch Neujahr nächste Woche die neusten Bücher und Literatur zum Thema Geschäftserfolg in China bzw. Interkultureller Kommunikation mit China vorstellen:

>

INTERCULTI wünscht allen Lesern viel Spaß. Gerne können Sie Ihre Meinung über die von uns vorgestellten Bücher in unserem Chat über die Kommentarfunktion diskutieren. Wir freuen uns!!

15.02.09

INTERCULTI möchte Ihnen im Rahmen unserer Reihe die neusten Bücher und Literatur zum Thema Geschäftserfolg in Inden bzw. Interkultureller Kommunikation mit Indien vorstellen:

INTERCULTI wünscht allen Lesern viel Spaß. Gerne können Sie Ihre Meinung über die von uns vorgestellten Bücher in unserem Chat über die Kommentarfunktion diskutieren. Wir freuen uns!!

18.03.09

Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise sind März und April weiterhin traditionelle und sehr gute Reisezeiten für Geschäftsreisen nach Asien, denn zu dieser Zeit warten viele grosse internationale Messe auf Ihre Besucher. Gerade jetzt können Geschäftsleute von den niedrigen Flugpreisen profitieren. Lufthansatickets sind 25% billiger als 6 Monate vorher und in vielen Fluglinien ist die so genannten Premium Economy für Geschäftsreisende der Renner, weil es billiger ist als die Businessclass aber immer noch viel besser als die unbequeme Economy Class.

Messen im Frühjahr in Asien haben Tradition, da das Ordergeschäft sich auf das Frühjahr und den Herbst beschränken. Diese Monate bieten nicht nur besseres Wetter sondern nach Ansicht der Asiaten auch gute Geschäftschancen. Im Sommer haben viele Europäer Urlaub und im Winter ist das Geschäft in Europa oder Amerika wichtiger.

In Hong Kong wartet unter anderem die weltberühmte Jewellery / Watch Fair oder die Ledermesse APLF, in Shanghai die Baumesse Expo Build oder Hotelmesse Hotelex und in Taiwan eine Fahrradmesse. In Indien finden Bau- und Infrastrukturmessen statt und in Canton ist derzeit Frühjahrsmesse für Konsumgüter. Viele viele Messen warten auf die Besucher und dieses Jahr dürfte der eine oder andere Einkäufer bestimmt auf Schnäppchenjagd unterwegs sein.

INTERCULTI wird sich in den kommenden Themen auch mehr mit Messegesprächen und Verhandlungen auf Messen beschäftigen. Haben Sie bereits Erfahrungen mit Messen in Asien? Dann schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit unseren Lesern.

21.11.09

Der Gentlemen Digest Verlag hat eine neue Auswanderer Webseite ins Leben gerufen: http://www.arbeiten-in-hongkong.de/ bietet auf Basis des Buches "Leben und Arbeiten in Hong Kong" eine neue Plattform für alle Auswanderungs- und Hongkong-Interessierten an, die mit Hilfe von aktueller und fundierter Berichterstattung das Leben in der asiatischen Metropole veranschaulicht. INTERCULTI empfiehlt diese Webseite für alle Hong Kong Interessierten und lädt Sie zum Besuch dieser Seite ein.

BUCHTIPP

Unter dem Titel "Leben und Arbeiten in Hong Kong" mit der ISBN 987-3-941045-08-8 vom GD Verlag können Sie den Ratgeber und Insider-Reiseführer für Hong Kong in jedem Buchladen bestellen.

Ein Kurzprofil und eine Inhaltsangabe + Leseprobe finden Sie hier und unter www.auswandern-infos.com/leben-arbeiten-hong-kong-p-1452.html

Das Buch enthält die gesamte Erfahrungen von Björn Kempe von der südchinesischen Sonderverwaltungsregion.

INTERCULTI empfiehlt dieses Buch als optimalen Ratgeber zum Auswandern nach Hong Kong!! Gerne erwarten wir Ihre Rezensionen.

Über diese Seite Tipps bei Geschäftsverhandlungen

Diese Archivseite enthält alle "INTERCULTI"-Einträge der Kategorie Tipps bei Geschäftsverhandlungen. Die Einträge sind in chronologischer Reihenfolge angeordnet.

Literatur Tipps Interkulturelle Kommunikation ist die vorherige Kategorie.

Typisch Deutsch ist die nächste Kategorie.

Viele weitere Einträge finden Sie auf der Hauptseite und im Archiv.

Anzeigen

Sie wollen noch mehr über interkulturelle Verhandlungen & Kommunikation erfahren?

Dann könnte unser Interekulturelles Seminar, Interkulturelles Training oder das individuelle interkulturelle Coaching genau das richtige für Sie sein. Informieren Sie sich einfach hier!