« INTERCULTI stellt vor - www.wohin-auswandern.de Gründer Knut Gierdahl | Startseite | Wirtschaft in Asien geht wieder voran! Krise vorbei? »

Schweinegrippe macht Halt vor Asien

Während die Schweinegrippe weltweit leider noch immer Tote fordert, ist die Ausbreitung in Asien so gut wie unter Kontrolle. Weder in Hong Kong noch in China oder Indien oder Singapur - also in Reisenationen mit gleichzeitig grosser Bevölkerung - sind Neuinfektionen bzw. eine Ausbreitung registriert worden. Alle Nationen allem voran China und Hong Kong haben mit hervorragenden Kontrollen und Quarantänemaßnahmen die Schweinegrippe in Griff bekommen. Vor kurzem wurden die letzten Reisenden aus Mexiko in Hong Kong und Schanghai freigelassen. Die Gesundheitsbehördern überwachen derweil alle Ein- und Ausreisenden. Diese harten Quarantänekontrollen haben vor allem zwischen China und Mexiko auch zu polit. Spannungen geführt. In allen Gesundheitsbereichen in China muss Mundschutz getragen werden. INTERCULTI wird weiterhin über die Situation berichten und lobt die Maßnahmen der asiatischen Gesundheitsbehörden. Durch SARS in 2003 haben viele Länder hervorragend auf die Schweinegrippe (Swine Flu) reagiert und waren ausreichend für eine solche plötzliche Situation eingestellt. Geschäftsreisende sollten dennoch in der jetztigen Situation sehr vorsichtig sein und auf besondere Einreisebeschränkungen oder Gesundheitskontrollen achten.


Sie wollen noch mehr über interkulturelle Verhandlungen & Kommunikation erfahren?

Dann könnte unser Interekulturelles Seminar, Interkulturelles Training oder das individuelle interkulturelle Coaching genau das richtige für Sie sein. Informieren Sie sich einfach hier!

Anzeigen

Über diese Seite

Viele weitere Einträge finden Sie auf der Hauptseite und im Archiv.

Andere User suchten nach: China, Hong Kong, Indien, Schweinegrippe, Swine Flu, Flug, Kontrolle, Quarantäne, Mundschutz, Einreisebestimmungen, Einreisebeschränkungen, Ausbreitung, SARS, Ansteckung