« google wieder in China - andere bleiben draußen | Startseite

Markteintritt in China? Chancen nutzen und bewerten! Welche Beratungsfirma sollte man nutzen?

Nach der Wirtschaftskrise im vorigen Jahr ist China wieder in den Schlagzeilen. Der derzeitige Besuch von der Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Beweis für das gute Wirtschaftsverhältnis zw. China und Deutschland. Viele Deutsche Firmen die sich vor vielen Jahren in China niedergelassen haben, sind nun sehr erfolgreich. Porsche, BMW und andere verkaufen mehr Autos als in Amerika und erklären zum neuen Ziel für Luxusautos. Wie können Sie davon profitieren?

Media Markt wird in Kürze einen großen Markt im Herzen Schanghais eröffnen. Viele Messen und Ausstellungen ziehen nach Schanghai um vom Wirtschaftswachstum zu profitieren.

Während Auswandern nach China schwierig ist - aufgrund von VISA Bestimmungen und fehlenden Chinesischkenntnissen von Absolventen oder Arbeitssuchenden - ist eine Firmengründung oft der beste Weg um in den chines. Markt einzutreten. Dabei wimmelt es an Beratungsfirmen für China. Alle mit den besten Angeboten - die Preisunterschiede sind gewaltig für Firmengründungen - von 5000EUR bis 250000EUR für gleichartige Dienstleistungen. INTERCULTI empfiehlt allen Geschäftsleuten eine gründliche Untersuchung und Preisvergleiche.

Wie sollte man bei Firmengründungen in China vorgehen?

Zunächst sollte jede Firma persönlich nach China reisen und sich von den örtlichen Gegebenheiten überzeugen. Am besten man besucht eine lokale Messe, um einen Marktüberblick zu erhalten. Die Standortentscheidung ist auch sehr wichtig - sollten Sie nach Peking, Schanghai oder eine andere Stadt im Süden Chinas? Jede Region in China hat seine Vorteile - während Schanghai das Finanz / Dienstleistungenzentrum ist, bevorzugen Medien, Internet und Industriefirmen weiterhin die Nähe zu Shanghai. Produktionsstätten ziehen gerne in die Guangdong Provinz oder in andere Provinzen, aufgrund der Kostenvorteile. INTERCULTI empfiehlt Shanghai, da sich die Stadtregierung auf Wirtschaftswachstum konzentriert und Shanghai als Wirtschaftsmetropole Nr 1 in der Welt ausbauen möchte.

XING hat eine Gruppe für Messen in China - INTERCULTI empfiehlt sich im Vorfeld des Messebesuchs ausreichend zu informieren.

Als nächsten Schritt sollten Sie einen Marktbericht in Auftrag geben. Dieser sollte je nach Umfang nicht mehr als 30.000EUR kosten. Es gibt viele lokale Firmen in China die wesentlich billiger und schneller Marktberichte erstellen, als teure ausländischen Firmen.

Die Firma DE1ink unter www.de1ink.com bietet zum Beispiel solche Marktberichte für Konsumgüter an.

Nachdem Sie China besucht haben, sich auf einer Messe einen Überblick verschafft haben und einen Marktbericht erstellt haben, können Sie mit der Partnersuche beginnen. Achten Sie darauf das Ihr potentieller chines. Partner nicht stärker als Ihre eigene Firma ist. Achten Sie ebenfalls darauf, wie viele Produkte diese Firma bereits in China präsentiert - Sie wollen ja nicht eine Firma von Hunderten sein.

Schliesslich sollten Sie sich über die Geschäftsform in China gründlich informieren. Alle Geschäftsformen wie Wholly Foreign Owned Company, Joint Venture oder Representative Office haben einige Vorteile aber auch sehr viele Nachteile.

INTERCULTI empfiehlt einen vorsichtigen Markteinstieg mit Marktberichten und s.g. Company Pools. DE1ink in Shanghai bietet in Kooperation mit ICSME solche Dienstleistungen an - hier können Firmen sich in China repräsentieren lassen ohne viel Geld für Firmengründung oder Beratung zu investieren. INTERCULTI rät von der Deutschen Kammer ab - da sich diese nicht auf bestimmte Produktbereiche spezialisiert und Hunderte Firmen in verschiedenen Bereichen repräsentiert. Die Kammer bietet sich natürlich für die Suche von Geschäftspartnern an und hält viel wertvolle Informationen bereit.

Haben Sie weitere Fragen zur Geschäftsgründung in China? Schreiben Sie INTERCULTI und diskutieren Sie mit.


Sie wollen noch mehr über interkulturelle Verhandlungen & Kommunikation erfahren?

Dann könnte unser Interekulturelles Seminar, Interkulturelles Training oder das individuelle interkulturelle Coaching genau das richtige für Sie sein. Informieren Sie sich einfach hier!

Anzeigen

Über diese Seite

Viele weitere Einträge finden Sie auf der Hauptseite und im Archiv.

Andere User suchten nach: Wirtschaft, DE1ink, Marktstudie, Beratung, Wirtschaft, Geschäft, Schanghai, Shanghai, Beijing, Peking, Firmengründung, Kosten, Messen in China, Xing, Auto, Bundeskanzlerin, Marktberichte, Beratungsfirmen, Consulting, Firmenpool