Sie sehen gerade nur Einträge aus der Kategorie "Tipps zum richtigen Auswandern". Klicken Sie hier, um die Filterung aufzuheben und auf die Startseite zu gelangen.

Thema: Tipps zum richtigen Auswandern

09.05.07

Eine ganze Reihe von TV Sendungen nimmt das "Trendthema" Auswandern auf und berichtet fast täglich von Menschen, die den Schritt in ein neues Leben wagen. "Trendthema" deshalb, weil es meiner Meinung nach keinen echten Trend zur Auswanderung gibt. Die Thematik passt lediglich zur allgemeinen Unzufriedenheit und schürt Wünsche und Träume die ohne ordentliche Vorbereitung schnell zum Alptraum werden können. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Sendungen...

Weiter lesen "Auswandern im TV - Aktuelle Sendungen & Reportagen" »

20.05.07

Die Entscheidung ist also getroffen und es geht jetzt sehr praktisch an die Vorbereitung für Ihre Emmigration. Nachfolgend habe ich Ihnen eine kleine Checkliste zusammengestellt, das Sie unbedingt in der Vorbereitungszeit erledigen sollten:

Versuchen Sie Ihr Zielland so oft wie möglich im Vorfeld zu bereisen. Buchen Sie sich nicht in 4 – 5***** Hotels, sondern suchen Sie sich „Serviced Appartments“ – so werden Sie später nämlich auch leben. Gehen Sie nicht dahin wo sich andere Ausländer treffen, sonder versuchen Sie die Leute und die Kultur Ihrer neuen Heimat zu erfassen, sich daran zu gewöhnen und diese zu verinnerlichen. Vor allem der Kontakt mit anderen Kulturen und Religionen wird Sie früher oder später vor Probleme stellen. Befassen Sie sich daher mit der Kultur, besuchen sie die lokalen Geschichts- und Kulturmuseen, Tempel und Feste. Sie sollten auf jeden Fall über die Geschichte und die Entstehung Ihres Heimatlandes informiert sein, mit der vorherrschenden Religion und deren Inhalte vertraut sein.

Weiter lesen "Auswandern aber wie? Tipps & Tricks zum Auswandern & Ihren Start in ein neues Leben" »

16.06.07

Mit zunehmender Anzahl an Auswanderern und Grenzgängern steigt auch die Unzufriedenheit über bestehende Vereinbarungen zur Doppelbesteuerung. Bevor Sie auswandern (ausserhalb der EU) oder eine neue Arbeitsstelle in der EU antreten sollten Sie sich über Sonderregelungen zum Steuerrecht informieren. Wir haben Ihnen die 3 wichtigsten Tipps zusammengefasst, damit Sie vor bösen Überraschungen geschützt sind.

Weiter lesen "Doppelbesteuerung im Ausland beachten - Tipps" »

Falls Sie die letzte Folge von "Mein Neues Leben" in KABEL EINS gesehen haben, dann wissen Sie jetzt, wie man im Ausland nicht erfolgreich ist und wie man unvorbereitet auswandert. Im folgenden eine kleine Fehleranalyse der kanadischen Auswandererfamilie mit Tipps zum besser machen - damit Ihre Auswanderung besser vorbereitet und erfolgreicher abläuft.

Weiter lesen "Mein Neues Leben - Fehler von Auswanderern" »

22.07.07

Die Ostseezeitung berichtete am 10.7.2007, dass "Immer mehr Deutsche Chinesisch lernen" und Chinesich bei den deutschen Volkshochschulen und Sinologieinstituten einen ständigen wachsenden Kreis von Teilnehmern verzeichnen.

Laut Frau Beate Blüggel, Referentin für Sprachenmarketing beim Deutschen Volkshochschulverband "Boomt die Nachfrage" so OZ. Bundesweit belegen schon mehr als 5000 Bürger entsprechende Kurse. Man benötige ca. 100 Unterichtsstunden für die basissprachliche Ausbildung.

Wenn auch Sie nach China auswandern möchten oder Erfahrungen haben, dann diskutieren Sie in unserem Forum oder schreiben Sie uns.

Weitere Informationen zum Auswandern nach China finden Sie auf INTERCULTI Länderinformationen oder auch die Webseite: "Auswandernaktuell"

15.08.07

Vor kurzer erhielt unsere Redaktion eine Email mit einem Webseitenlink, der ausschliesslich die schlechten Seiten von Katar zeigt. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Katar ein schwieriger Ort um Geschäftsverhandlungen zu führen und das nicht alles Gold ist was glänzt. Katar ist im Moment ein sehr aufstrebender Ort. Ähnlich wie Dubai vor 10 Jahren werden in Katar dutzende von Bürohäusern gebaut, die Infrastruktur erweitert, ein neues Messezentrum gebaut, neue Firmen siedeln sich an. Katar ist mit seiner Erdgas- und Erdölproduktion führend in der Welt und mit steigenden Öl- und Gaspreisen steigt auch der Wohlstand von Katar. Die Asian-Games wurden erfolgreich im Dezember 2006 abgehalten und Katar hat sich auch als Sport-, Freizeit- und Bildungszentrum unter den Golfstaaten entwickelt.

Neben diesen sehr positiven Entwicklungen gibt es auch eine Kehrseite von Katar die Sie auf diesem Link lesen können.

Bitte nehmen Sie nicht alle Inhalte von qatarsucks.com für wahr. Einige Themen sind:

1. Erschwerte Einreisebedingungen / Konfizierung von Pässen
2. Misshandlungen von Hausangestellten
3. Hohe Kriminalität, über die nicht berichtet wird
4. Falsche Versprechungen der Kataris
5. Schlechte Wohnbedingungen
6. Diskriminierungen und Ausländerfeindlichkeit
7. Moderne Sklaverei und Gastarbeiter
8. Fehlende Pressefreiheit und Zensur
9. Bordellbesuche & andere weniger moralische Aktivitäten

Wie immer ist viel Story dabei, aber es werden auch ein paar wahre Inhalte und Erlebnisse geschildert. Sie sollten sich bei der Vorbereitung auf Ihre Geschäfte in Katar auf jeden Fall auch über die Kehrseite und dunkle Seite von Katar informieren. Diese Webseite ist übrigens in Katar selbst nicht zu lesen, da sie dort von den dortigen Behörden zensiert wird. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis diese Seite wieder Offline gestellt wird, da Katar ja auch von Amerikanern als Hub für Waffen, Militär und Geheimdienste im Golf benutzt wird und daher schlechte Nachrichten auch negativ auf Amerika auswirken.

Katar sollte somit auch nicht oben auf Ihrer Liste der Auswanderungsländer stehen.

Haben Sie bereits negative Erfahrungen in Katar gesammelt? Diskutieren Sie mit uns hier auf INTERCULTI. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Für all diejenigen unter Ihnen die sich auf Geschäftsverhandlungen in Asien vorbereiten möchten gibt es eine Vielzahl an interkulturellen Trainings, Seminaren, innerbetrieblichen Fortbildungskursen und eine Fülle von Literatur. Wie bereitet man sich nun richtig vor und woran erkennt man ein gutes von einem schlechten Seminar?

INTERCULTI hilft Ihnen die Qualität von interkulturellen Trainingseinheiten und Seminaren bewerten zu können und das bevor Sie viel Geld für sich oder Ihre Mitarbeiter ausgeben. Die interkulturellen Seminare und Bücher schiessen wie Pilze aus dem Boden und wie auch bei anderen Dienstleistungen gibt es gute und schlechte Kurse und manches ist reine Abzocke.

Lesen Sie weiter und Sie erhalten einen kurzen Überblick wie Sie ein qualitativ gutes interkulturelles Seminar von einem Schlechten unterscheiden können.

Haben Sie schon positive oder negative Erfahrungen in interkulturellen Trainings gemacht? Dann schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Weiter lesen "Qualität eines interkulturellen Seminars" »

17.08.07

Das Thema "Auswandern" gewinnt von Woche zu Woche mehr Bedeutung. Es sind zahlreiche TV-Produktionen (Siehe Übersicht bei INTERCULTI), Webseiten, Bücher und Reportagen im Moment zu sehen, zu hören und zu lesen. Viele Reportagen und Webseiten spiegeln allerdings nicht wirklich wieder, was Sie in dem Land tatsächlich erwartet. Ganz im Gegenteil - es werden absichtlich falsche Erwartungen und auch Bedürfnisse geweckt. Der Schritt zum erfolgreichen auswandern ist sehr schwierig und sollte mindestens 1 Jahr an Recherche über das Auswanderungsland beinhalten. INTERCULTI startet an dieser Stelle in Kürze eine wöchentliche Reihe mit wertvollen Informationen und Tipps zum Auswandern in folgende Länder Asiens. Wir fangen in Kürze mit Thailand an - dem Land der Träume, in dem sich bereits viele Deutsche befinden und eine Existenz aufgebaut haben. Danach werden Sie an dieser Stelle Woche für Woche ein neues Land finden - unter anderem:

- Malaysia
- Philippinen
- China
- Hong Kong oder Singapur
- Kambodscha
- Vietnam
- Katar

Also schauen Sie immer wieder rein und lesen Sie unsere ernst gemeinten Informationen und Ratschläge. Schon jetzt helfen Ihnen unsere Länderinformationsseiten, da wir Ihnen nicht nur Hinweise für Ihre interkulturellen Verhandlungen geben, sondern auch für Ihren Geschäftserfolg und wer auswandern will, der muss sich auch in irgendeiner Art geschäftlich betätigen.

Sollten Sie schon Erfahrungen gesammelt haben in diesen Ländern, dann schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und Kommentare.

22.09.07

In einer weiteren Folge unserer Berichte zum richtigen Auswandern nach Asien geht es heute um Singapur. Normalerweise sucht man sich den Stadtstaat am unteren Ende Malaysias kurz vor dem Äquator nicht freiwillig aus, sondern die meisten werden nach Singapur in eine Niederlassung entsendet. Oft geschieht dies ohne Vorankündigung, ohne interkulturelle Trainings oder Sensibilisierung. Singapur ist dabei gar nicht so einfach, da Sie hier gleich auf mehrere Kulturen gleichzeitig treffen - Chinesen, Inder, Araber und Malayen oder Thailänder. Der typische Singapurianer ist von chinesischer Abstammung, es gibt aber auch andere Abstammungen. Die religiöse Freiheit ist ein grosser Vorteil in Singapur. Die Mieten nehmen einen Grossteil Ihres Einkommens weg, sind aber dennoch erschwinglicher als Tokyo, Hong Kong oder London. Das Klima ist das ganz Jahr über konstant bei 33 Grad und 90% Luftfeuchtigkeit.

Wenn Sie nach Singapur auswandern möchten, sollten Sie auf folgende Dinge achten:

Weiter lesen "Auswandern nach Singapur - Abenteuer oder Langeweile?" »

23.09.07

Mit grosser Überraschung haben wir gestern das FOCUS Magazin mit der Aufmachung "Abenteuer Auswandern" an den Kiosken gesehen und wir von Interculti mussten uns gleich diese Ausgabe kaufen und fassen für Sie die wichtigsten Dinge zusammen:

1. Europa ist bei Auswanderern stark gefragt - vorallem die Schweiz, Österreich, England, Polen und Spanien sind die beliebtesten Länder innerhalb Europas

2. TOP 10 Auswanderungsländer 2006 (Quelle Focus Magazin/stat. Bundesamt)

Schweiz
USA
Österreich
England
Polen
Spanien
Frankreich
Kanada
Niederlande
Türkei

Überraschend für uns das China, Australien, Italien und andere beliebte Länder lagen hinter den oben genannten Ländern und haben daher noch Potential für die Zukunft. FOCUS bietet einen sehr übersichtlichen Ländervergleich mit wichtigen Daten und Fakten zu den Zielländern. Den grössten Zuwachs gab es wie gesagt bei den EU Ländern, gefolgt von Osteuropa un den sonstigen Ländern. Die klassischen Einwanderungsländer wie Neuseeland, Kanada usw. konnten dagegen nur gering zulegen.

3. Lesen Sie im FOCUS Erfahrungsberichte von Auswanderern, die jetzt in der USA, Polen, Österreich, Schweiz, Kambodscha, Mosambik, Kanada, Rumänien und in Holland leben.

4. Die 10 wichtigsten Gebote zum Auswandern laut FOCUS finden Sie hier in Kürze.

5. Wussten Sie das in Australien 106.000 Deutsche leben und in England sogar 231.000 Deutsche? Die meisten Deutschen leben allerdings in den USA mit 1.084 Mio. Deutschen stellen wir zwar nur 0,36% der Bevölkerung aber zusammengerechnet leben in den USA fast soviele Deutsche Auswanderer wie in der ganzen EU zusammengerechnet.

FOCUS berichtet weiter, dass Deutschland mittlerweile zum Auswanderungsland geworden ist und die Zahl der Auswanderer nun knapp über den Einwanderern liegt. Vorallem bei den jungen Deutschen unter 30 spielen Motive wie Arbeitsplatz und das Gefallen an anderen Ländern hoch im Kurs. INTERCULTI empfiehlt Ihnen die Ausgabe Nr. 38 des FOCUS und wünscht Ihnen viel Spass beim Lesen.

17.10.07

Unsere Redaktion hat heute eine neue Buchempfehlung von Herrn Dr. Horst Siewert.

Dr. Horst Siewert (geb. 1948) ist Diplom-Psychologe, Ehe- und Lebensberater. Er entwickelte das bekannte "SGG Programm | Seminar für Getrenntlebende und Geschiedene", das heute als Standardprogramm für kirchliche Eheberatungsstellen gilt. Die bdp-Nachrichten listeten es als das „meistgeklaute“ Seminar an Beratungsstellen und Volkshochschulen.

Neben Fernsehauftritten, Seminaren und Rundfunkbeiträgen widmet sich Dr. Siewert der Weiterentwicklung von interkulturellem Beziehungswissen - nicht nur auf privater, sondern auch auf gesamtwirtschaftlicher Ebene. In seinen mehr als 30 Publikationen greift er außerdem das Thema "Bewerbungsberatung" sowie Tests und Erziehung von Kindern und Jugendlichen auf.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

01.11.07

Sie wollen Auswandern und suchen einen Arbeitsplatz im Ausland? INTERCULTI hat sich auf Asien spezialisiert und hilft Ihnen bei Ihrer Suche weiter. So finden Sie Arbeitsangebote in Asien:

1. Googeln Sie zunächst in Englisch "Job Search + Land in dem Sie arbeiten möchten" - danach schauen Sie sich die TOP 10 Einträge an. Oft gibt es keine einheitlichen Suchseiten in Asien und Sie müssen sich jedes Land einzeln ansehen.

2. Ein Spezialist in Asien ist neben www.monster.com auch www.jobsdb.com. Hier können Sie auch verschiedenen Arbeitsangeboten in vielen Ländern Asiens auswählen.

INTERCULTI hat noch mehr TIPPS - lesen Sie hier weiter.

Weiter lesen "Arbeitssuche im Ausland - Wer hilft?" »

16.11.07

In einer weiteren Reihe von INTERCULTI zu den beliebtesten Auswanderländern in Asien berichten wir heute über China und Hong Kong. China und Hong Kong sind nach wie vor beliebte Auswanderorte in Asien. Allerdings winkt hier nicht wie in Thailand oder Malaysia das Paradies, sondern eher viel Arbeit und unter Umständen nach einiger Zeit auch Geld. Die Motive für das Auswandern nach China sind oft nicht freiwilliger Natur, sondern beruflicher Natur - also Praktikum, Versetzung, Aufbau einer Niederlassung usw.. Viele Menschen denken, dass es toll ist in Shanghai, Peking oder Hong Kong zu arbeiten oder zu wohnen - aber ist dem so? INTERCULTI´s Erfahrung zeigt - in China und Hong Kong erwarten Sie zwar gute Karrierechancen und abwechslungsreiche Arbeitsgebiete, aber in anderen Bereichen lässt die Lebensqualität im Gegensatz zu Deutschland sehr zu wünschen übrig. Lesen Sie hier weiter um zu erfahren, ob sich ein auswandern ins Reich der Mitte oder in die Finanzmetropole Hong Kong wirklich lohnt.

TIPP: Arbeitssuchende können sich an die lokalen Deutschen Auslandshandelskammern (AHK) in Peking, Schanghai, Guangzhou oder Hong Kong wenden. Schauen Sie auch bei INTERKULTI´s Linkseiten und Länderinformationen, um weiteren Tipps und Informationen über China zu erhalten.

Weiter lesen "Auswandern nach China (inkl. Hong Kong und Macau) - Lohnt es sich?" »

16.12.07

Die letzte Folge von "Auf und Davon" auf VOX war wieder einmal der Beweis, dass sich Menschen nicht ausreichend auf Ihr Zielland vorbereiten. In diesem Fall schildert VOX die Probleme von Verena und Katharina in Nordchina. Wie bereits von INTERCULTI mehrfach berichtet wurden auch hier wieder mehrere Fehler gemacht:

1. Essen - Die Esskultur und die Gerichte in China sind nicht die gleichen, die wir aus einem Chinarestaurant kennen. Daher sollten Sie sich unbedingt vorher mit der Esskultur und den Gerichten an sich beschäftigen. Gerade bei Geschäftsessen wird auch viel aussergewöhnliches und exotisches serviert. Die Trauer von Katharina ist verständlich, denn wenn man zum ersten mal mit chinesischen Essen in Berührung kommt, denkt man oft an ekliges und unangenehmes.

2. Klima - Der Mauerabstieg hat gezeigt, dass das Klima auch in Nordchina unterschätzt wurde. Die Winter sind sehr kalt und trocken und die Sommer feucht-heiss. Sollten Sie Gesundheitsprobleme mit Herz, Kreislauf und Blutdruck haben, sollten Sie alle Ziele in feucht-warmen Klimazonen meiden.

3. Arbeit - Nicht jede Arbeit die einem versprochen wird, wird dann auch tatsächlich angeboten. Oft testen die Chinesen die Belastbarkeit der Mitarbeiter. Im Fall von Verena und Katharina war es abwaschen und putzen. Leider haben die beiden nicht begriffen, dass es nur ein Einstieg war und sich die Chefs zunächst ein Bild der beiden machen. Gut ist - wer nicht meckert und die arbeit macht, die einem aufgetragen wird. Putzen und Abwaschen war also nur ein Tests. Vor diesen Tests sollten auch Sie als Geschäftsleute sich in Acht nehmen. Wir verstehen vieles als Unverschämtheit - es ist aber nur um unsere Emotionen und Einstellungen zu testen.

FAZIT: Auch bei einem Praktikum muss Ihr Zielland gut recherchiert werden. Lesen Sie auf INTERCULTI die Tipps zum richtigen Auswandern, damit Ihnen die Fehler von Verena und Katharina nicht passieren und Sie nicht auch Ihr Praktikum abbrechen müssen. Haben Sie auch "Auf und davon" gesehen? Was ist Ihre Meinung zu den Berichten? Schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

12.01.08

In mehreren Berichten im Fernsehen als auch in einschlägiger Wirtschaftspresse (z.Bsp. Financial Times Deutschland) wurden zu Jahresbeginn die beiden Wirtschaftsmetropolen Asiens - Hong Kong und Singapur - verglichen. Beide Städte liefern sich seit geraumer Zeit einen Konkurrenzkampf um die am wirtschaftlich stärkste Stadt. Im Moment liegt Hong Kong noch durch seine Freiheit im Kapitalmarkt leicht vor Singapur, welches unter anderem durch einen höheren Hafenumsatz im Vergleich zu Hong Kong punkten konnte.

Beide Metropolen Südostasiens haben jedoch eines gemein - die Bevölkerung soll bis 2015 um mehrere Millionen wachsen! Hong Kong will von derzeit 6,9 Mio Menschen auf knapp 10 Millionen wachsen und Singapur von der derzeit rund 4 Mio Menschen auf knapp 7 Mio Einwohner. Beide Städte zusammen suchen also für die kommenden 10 Jahre ca. 6 Millionen Menschen, die sich in Hong Kong oder Singapur niederlassen sollen. Natürlich gibt es auch hier einen kleine Haken - bevorzugt zur Einwanderung sind vorallem wirtschaftliche Berufe und dort hauptsächlich aus dem Finanzsektor. Die besten Chancen für eine einfache Einwanderung haben Investmentbanker, Fondmanager, Manager aus Private Equity oder im Real Estate aber auch Ingenieure, Informatiker und Finanzbuchalter sind sehr gefragt. Sollen Sie in diesen Berufen tätig sein, so könnte gerade jetzt der beste Zeitpunkt sein nach Hong Kong oder Singapur auszwandern.

Wenn Sie mehr über Hong Kong und Singapur erfahren möchten, dann lesen Sie auf INTERCULTI weiter und informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile in beiden Stadtstaaten. Haben Sie schon Erfahrung in Hong Kong oder Singapur gesammelt? Wenn ja dann schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

11.02.08

INTERCULTI startet heute einen Aufruf an alle Internetseiten im deutsch-sprachigen Web die sich mit dem Thema "Auswandern" befassen sich hier vorzustellen.

Die Flut an Informationen im Internet über das Thema ist mittlerweile so überwältigend und nur das Wort "auswandern" liefert unter Google 2.190.000 Einträge. Wir möchten Ihnen daher die Suche erleichtern und stellen Ihnen hier die besten Webseiten zum Thema "Auswandern" vor:

Webseite: www.ausgewandert.com

Ausgewandert.com sind die Webseiten einer Familie, die 1997 in die USA ausgewandert ist. Diese Webseite bietet umfangreiche Informationen rund ums Reisen, Umziehen und Auswandern in die USA, mit Informationen, Tipps, Links und Adressen zu Visa, Greencard, Lotterie, Alltag, Jobsuche, Firmengründung, Immobilien, Schulen, Studium, amerikanischen Artikeln, Büchern und vielem mehr Eigene Foren und Blogs, sowie nützlichen Umrechnungstabellen, Rezepten, Fotos runden das Angebot ab. Schauen Sie rein unter www.ausgewandert.com!

Webseite: www.wohin-auswandern.de

Auswandern aus Deutschland - aber wohin? Wohin-auswandern.de stellt die besten Auswanderungsziele für Ihre berufliche Karriere vor.

Auswandern nach Spanien? Mehr Informationen finden Sie auf diesen Webseiten:

www.spanien-abc.com
www.auswandern.com
www.imp-agentur.com

Sie möchten auch Ihre Webseite hier stehen haben? Schreiben Sie uns einen Kommentar und wir prüfen die Listung Ihrer Webseite zum Thema "Auswandern". Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

03.03.08

INTERCULTI hat heute auf RTL eine Sendung über das Luxuschoaching für Familie Koetzle, die für 3 Jahre nach China auswandern wird, verfolgt. Das Chinaseminar wurde von der Asienexpertin Frau Sylvia Knoss geleitet. Die Reportage über das Luxuscoaching hat gut veranschaulicht, wie praktische Vorbereitungsseminare zu bestimmten Ländern ablaufen.

Frau Knoss hat in Ihrem 12-stündigen Chinaseminar verschiedene Elemente wie das Training mit Stäbchen zu essen, Kniggeregeln beim Essen, Essgewohnheiten, Trinksitten (Gam Bei), das Zeigen verschiedener Verhandlungsstrategien, Allgemeinwissen aber auch kulturelle Besonderheiten zu China durch die Sensibilisierung mittels von Rollenspielen vermittelt, damit Familie Koetzle optimal auf Ihre neue Aufgabe in China gewappnet ist. Damit war dieses Seminar sehr ausgewogen und qualitativ gut für solche Personen, die noch nie in China waren. Für Fortgeschrittene wäre dieses Training aber ungeeignet gewesen.

Im Verlauf der Sendung kam dann noch eine Relocation-Managerin hinzu, welche die Familie in Schanghai bei der Ankunft für Wohnungssuche, beim Essen und Einkaufen betreut hat. INTERCULTI meint - es geht auch ohne! Wenn Ihre Firma keine Relocation Managerin bezahlt, dann können Sie sich diese Ausgabe sparen. Versuchen Sie es mit Ihren neuen chinesischen Kollegen.

INTERCULTI hat schon öfters über die Qualität von interkulturellen Seminaren berichtet und über häufige Fehler die Auswanderer machen. Leider sind uns bei dieser Reportage wieder einige Fehler auf Seiten der Auswandererfamilie und Unstimmigkeiten auf Seiten der Trainerin aufgefallen:

Weiter lesen "RTL zeigt Luxuscoaching für China Auswanderer" »

13.04.08

In einer der letzten Ausgaben vom FOCUS Magazin (Nr. 13) veröffentlichte FOCUS eine kleine interessante Statistik (Quellen Eurostat / Focus) über "K(l)eine Paradiese" und wie europäische Länder Ihre Familien fördern:

Die beste Familienförderung gibt es in Luxemburg mit 2239 EUR pro Kopf Ausgabe und in Dänemark immerhin noch 1456EUR. Deutschland spielt im Mittelfeld mit 829EUR pro Kopf Ausgabe und am Ende rangieren viele Mittelmeerländer aber auch Estland mit 118EUR pro Kopf.

INTERCULTI stellt nach dieser Statistik fest, dass die Familienförderung in den Ländern in Nordeuropa und vorallem Skandinavien viel besser ist als in Südeuropa. Wenn Sie also mit Ihrer Familie auswandern möchten, sollten Sie die Länder im Norden Europas in Ihre Überlegungen mit einbeziehen.

16.06.08

INTERCULTI´s Co-Autor zieht derzeit nach China und macht derzeit Bekanntschaft mit den Einwanderungsregelungen. Hier ein paar Tipps für alle Auswanderwillige nach China:

1. Planen Sie die Auswanderung mindestens 3 - 6 Monate im voraus

2. Ihr Arbeitgeber sollte so schnell wie möglich eine Einladung und ein Bestätigungsschreiben vom Arbeitsministerium beantragen.

3. Um Ihr Einreisevisa zur Arbeitsaufnahme (Z-VISA) zu erhalten - derzeit wird über grosse Verzögerungen berichtet - benötigen Sie folgende Unterlagen:

- Bestätigung über Ihren Flug
- Bestätigung über Ihr Hotel bei Ankunft oder permanente Wohnunterkunft
- Gesundheitszeugnis und ggf. HIV Test
- Arbeitsvertrag im Original
- Einladung und Bestätigung der Firma vom Arbeitsministerium

Besorgen Sie sich im Vorfeld eine gute Krankenversicherung die weltweit gültig ist. Ggf. wird bei Ihrem Visaantrag schon eine Bestätigung der Krankenversicherung verlangt.

Weiter lesen "Auswandern nach China - Tipps von Interculti" »

15.11.09

INTERCULTI stellt vor Interkulturelle Seminare mit www.kulturkompass.asia

„Mit dem richtigen Lächeln erfolgreich in Südostasien“

Der berufliche Weg führt deutsche Fach- und Führungskräfte immer häufiger nach Südostasien – und dort nach Thailand. Um hier erfolgreich arbeiten zu können, benötigen sie neben Fachwissen vor allem eines: interkulturelle Kompetenz.

Interkulturelle Kompetenz ist nicht selbstverständlich: Etwa zwanzig Prozent der ins Ausland entsandten Manager brechen ihren Auslandsaufenthalt vorzeitig ab! Ein Drittel aller internationalen Firmenaktivitäten scheitert daran, dass die kulturellen Unterschiede in ihrer Bedeutung unterschätzt werden

Weiter lesen "Interkulturelle Kompetenz mit Kulturkompass" »

21.11.09

Der Gentlemen Digest Verlag hat eine neue Auswanderer Webseite ins Leben gerufen: http://www.arbeiten-in-hongkong.de/ bietet auf Basis des Buches "Leben und Arbeiten in Hong Kong" eine neue Plattform für alle Auswanderungs- und Hongkong-Interessierten an, die mit Hilfe von aktueller und fundierter Berichterstattung das Leben in der asiatischen Metropole veranschaulicht. INTERCULTI empfiehlt diese Webseite für alle Hong Kong Interessierten und lädt Sie zum Besuch dieser Seite ein.

BUCHTIPP

Unter dem Titel "Leben und Arbeiten in Hong Kong" mit der ISBN 987-3-941045-08-8 vom GD Verlag können Sie den Ratgeber und Insider-Reiseführer für Hong Kong in jedem Buchladen bestellen.

Ein Kurzprofil und eine Inhaltsangabe + Leseprobe finden Sie hier und unter www.auswandern-infos.com/leben-arbeiten-hong-kong-p-1452.html

Das Buch enthält die gesamte Erfahrungen von Björn Kempe von der südchinesischen Sonderverwaltungsregion.

INTERCULTI empfiehlt dieses Buch als optimalen Ratgeber zum Auswandern nach Hong Kong!! Gerne erwarten wir Ihre Rezensionen.

Über diese Seite Tipps zum richtigen Auswandern

Diese Archivseite enthält alle "INTERCULTI"-Einträge der Kategorie Tipps zum richtigen Auswandern. Die Einträge sind in chronologischer Reihenfolge angeordnet.

Gründe und Motivation zum Auswandern ist die vorherige Kategorie.

Viele weitere Einträge finden Sie auf der Hauptseite und im Archiv.

Anzeigen

Sie wollen noch mehr über interkulturelle Verhandlungen & Kommunikation erfahren?

Dann könnte unser Interekulturelles Seminar, Interkulturelles Training oder das individuelle interkulturelle Coaching genau das richtige für Sie sein. Informieren Sie sich einfach hier!