Sie sehen gerade nur Einträge aus der Kategorie "Auswandern". Klicken Sie hier, um die Filterung aufzuheben und auf die Startseite zu gelangen.

Thema: Auswandern

09.05.07

Eine ganze Reihe von TV Sendungen nimmt das "Trendthema" Auswandern auf und berichtet fast täglich von Menschen, die den Schritt in ein neues Leben wagen. "Trendthema" deshalb, weil es meiner Meinung nach keinen echten Trend zur Auswanderung gibt. Die Thematik passt lediglich zur allgemeinen Unzufriedenheit und schürt Wünsche und Träume die ohne ordentliche Vorbereitung schnell zum Alptraum werden können. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Sendungen...

Weiter lesen "Auswandern im TV - Aktuelle Sendungen & Reportagen" »

20.05.07

Die Entscheidung ist also getroffen und es geht jetzt sehr praktisch an die Vorbereitung für Ihre Emmigration. Nachfolgend habe ich Ihnen eine kleine Checkliste zusammengestellt, das Sie unbedingt in der Vorbereitungszeit erledigen sollten:

Versuchen Sie Ihr Zielland so oft wie möglich im Vorfeld zu bereisen. Buchen Sie sich nicht in 4 – 5***** Hotels, sondern suchen Sie sich „Serviced Appartments“ – so werden Sie später nämlich auch leben. Gehen Sie nicht dahin wo sich andere Ausländer treffen, sonder versuchen Sie die Leute und die Kultur Ihrer neuen Heimat zu erfassen, sich daran zu gewöhnen und diese zu verinnerlichen. Vor allem der Kontakt mit anderen Kulturen und Religionen wird Sie früher oder später vor Probleme stellen. Befassen Sie sich daher mit der Kultur, besuchen sie die lokalen Geschichts- und Kulturmuseen, Tempel und Feste. Sie sollten auf jeden Fall über die Geschichte und die Entstehung Ihres Heimatlandes informiert sein, mit der vorherrschenden Religion und deren Inhalte vertraut sein.

Weiter lesen "Auswandern aber wie? Tipps & Tricks zum Auswandern & Ihren Start in ein neues Leben" »

Wie bereits in der Einleitung erwähnt sind die Ursachen und Motive sehr vielfältig. Menschen bis 30 Jahre packt meistens die Abenteuerlust oder der Wille bzw. auch jetzt schon der Zwang ein 1 – 2 jähriges Praktikum im Ausland zu machen bzw. für eine längere Zeit im Ausland Erfahrungen zu sammeln. Grosse Firmen in Deutschland und Europa legen heute viel Wert auf internationale Erfahrung und interkulturelle Kompetenz ihrer Mitarbeiter. Die Gruppe der bis 30-jährigen steht auch für Karriere – wer in Deutschland nicht weiter kommt, weil er vielleicht bei der falschen Partei ist oder nicht im Verein des Chefs mitspielt, der entscheidet sich häufig auch für den grossen Schritt im Ausland Glück und Karriere zu finden.

Bei den 30 – 60jährigen sind die Motive dagegen schon ganz anders. Auch hier spielt bei einigen noch die Abenteuerlust eine Rolle, jedoch ist hier meistens die Unzufriedenheit mit dem System und der Gesellschaft viel wesentlicher. Durch viele Jahre aufgestauten Frust und positiven Urlaubserlebnissen wird oft der Drang verspürt dem tristen und grauen Alltag in Deutschland zu entweichen und der Sonne entgegen sich eine neue Lebensaufgabe zu suchen. Dazu gehören dann meistens die Familien die wir jetzt im Fernsehen bei VOX, SAT 1 oder RTL ziehen – die Fleischerfamilie die nach Südafrika ziehen will um dort Würstchen zu verkaufen, der Bäckermeister der seinen Laden dicht machen musste, weil die Großbäckerei 50% billigere Brötchen verkauft will nach Abu Dhabi und dort seine Backwaren an die Hotels und Araber verkaufen und die Friseurmeisterin die mit wachsenden Kostenproblemen zu kämpfen hat geht nach Kanada um dort ihrer Kreativität ungehinderten Lauf zu lassen. Neben diesen Neustartern gibt es allerdings auch noch eine große Anzahl an Familien die mit dem Vater ins Ausland mitziehen müssen, da der gerade zum Vice President Asia-Pacific befördert wurde oder das neue Einkaufsbüro in Shanghai leiten soll.

Weiter lesen "Ursachen zum Auswandern - Warum, Weshalb, Wieso & Gründe vielleicht nicht auszuwandern" »

16.06.07

Mit zunehmender Anzahl an Auswanderern und Grenzgängern steigt auch die Unzufriedenheit über bestehende Vereinbarungen zur Doppelbesteuerung. Bevor Sie auswandern (ausserhalb der EU) oder eine neue Arbeitsstelle in der EU antreten sollten Sie sich über Sonderregelungen zum Steuerrecht informieren. Wir haben Ihnen die 3 wichtigsten Tipps zusammengefasst, damit Sie vor bösen Überraschungen geschützt sind.

Weiter lesen "Doppelbesteuerung im Ausland beachten - Tipps" »

Falls Sie die letzte Folge von "Mein Neues Leben" in KABEL EINS gesehen haben, dann wissen Sie jetzt, wie man im Ausland nicht erfolgreich ist und wie man unvorbereitet auswandert. Im folgenden eine kleine Fehleranalyse der kanadischen Auswandererfamilie mit Tipps zum besser machen - damit Ihre Auswanderung besser vorbereitet und erfolgreicher abläuft.

Weiter lesen "Mein Neues Leben - Fehler von Auswanderern" »

22.07.07

Nach meiner Untersuchung von mehrerer Umfragen aus Zeitungen, Magazinen und TV Berichten (Auswertung von Januar - Juni 2007) scheinen weiterhin die folgenden Länder in der Beliebtheit der Deutschen beim "Auswandern" ganz oben zu stehen:

1. Australien
2. Kanada
3. Südafrika
4. Skandinavien
5. Niederlande
6. England

Im "Kommen" sind auch weiterhin China, Amerika, Spanien und Italien, sowie Osteuropa.

Achtung - ab September 2007 gelten neue Einwanderungsregeln in Australien. Auch Südafrika überlegt die Regelungen zur Einwanderung weiter zu verfeinern. Für weitere Informationen zum Auswandern innerhalb der EU stehen Ihnen unsere Informationen auf den Seiten von www.interculti.com zur Verfügung.

Wohin würden Sie "Auswandern" - diskutieren Sie mit in unserem Forum! Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Die Ostseezeitung berichtete am 10.7.2007, dass "Immer mehr Deutsche Chinesisch lernen" und Chinesich bei den deutschen Volkshochschulen und Sinologieinstituten einen ständigen wachsenden Kreis von Teilnehmern verzeichnen.

Laut Frau Beate Blüggel, Referentin für Sprachenmarketing beim Deutschen Volkshochschulverband "Boomt die Nachfrage" so OZ. Bundesweit belegen schon mehr als 5000 Bürger entsprechende Kurse. Man benötige ca. 100 Unterichtsstunden für die basissprachliche Ausbildung.

Wenn auch Sie nach China auswandern möchten oder Erfahrungen haben, dann diskutieren Sie in unserem Forum oder schreiben Sie uns.

Weitere Informationen zum Auswandern nach China finden Sie auf INTERCULTI Länderinformationen oder auch die Webseite: "Auswandernaktuell"

17.08.07

Das Thema "Auswandern" gewinnt von Woche zu Woche mehr Bedeutung. Es sind zahlreiche TV-Produktionen (Siehe Übersicht bei INTERCULTI), Webseiten, Bücher und Reportagen im Moment zu sehen, zu hören und zu lesen. Viele Reportagen und Webseiten spiegeln allerdings nicht wirklich wieder, was Sie in dem Land tatsächlich erwartet. Ganz im Gegenteil - es werden absichtlich falsche Erwartungen und auch Bedürfnisse geweckt. Der Schritt zum erfolgreichen auswandern ist sehr schwierig und sollte mindestens 1 Jahr an Recherche über das Auswanderungsland beinhalten. INTERCULTI startet an dieser Stelle in Kürze eine wöchentliche Reihe mit wertvollen Informationen und Tipps zum Auswandern in folgende Länder Asiens. Wir fangen in Kürze mit Thailand an - dem Land der Träume, in dem sich bereits viele Deutsche befinden und eine Existenz aufgebaut haben. Danach werden Sie an dieser Stelle Woche für Woche ein neues Land finden - unter anderem:

- Malaysia
- Philippinen
- China
- Hong Kong oder Singapur
- Kambodscha
- Vietnam
- Katar

Also schauen Sie immer wieder rein und lesen Sie unsere ernst gemeinten Informationen und Ratschläge. Schon jetzt helfen Ihnen unsere Länderinformationsseiten, da wir Ihnen nicht nur Hinweise für Ihre interkulturellen Verhandlungen geben, sondern auch für Ihren Geschäftserfolg und wer auswandern will, der muss sich auch in irgendeiner Art geschäftlich betätigen.

Sollten Sie schon Erfahrungen gesammelt haben in diesen Ländern, dann schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und Kommentare.

22.09.07

In einer weiteren Folge unserer Berichte zum richtigen Auswandern nach Asien geht es heute um Singapur. Normalerweise sucht man sich den Stadtstaat am unteren Ende Malaysias kurz vor dem Äquator nicht freiwillig aus, sondern die meisten werden nach Singapur in eine Niederlassung entsendet. Oft geschieht dies ohne Vorankündigung, ohne interkulturelle Trainings oder Sensibilisierung. Singapur ist dabei gar nicht so einfach, da Sie hier gleich auf mehrere Kulturen gleichzeitig treffen - Chinesen, Inder, Araber und Malayen oder Thailänder. Der typische Singapurianer ist von chinesischer Abstammung, es gibt aber auch andere Abstammungen. Die religiöse Freiheit ist ein grosser Vorteil in Singapur. Die Mieten nehmen einen Grossteil Ihres Einkommens weg, sind aber dennoch erschwinglicher als Tokyo, Hong Kong oder London. Das Klima ist das ganz Jahr über konstant bei 33 Grad und 90% Luftfeuchtigkeit.

Wenn Sie nach Singapur auswandern möchten, sollten Sie auf folgende Dinge achten:

Weiter lesen "Auswandern nach Singapur - Abenteuer oder Langeweile?" »

23.09.07

Mit grosser Überraschung haben wir gestern das FOCUS Magazin mit der Aufmachung "Abenteuer Auswandern" an den Kiosken gesehen und wir von Interculti mussten uns gleich diese Ausgabe kaufen und fassen für Sie die wichtigsten Dinge zusammen:

1. Europa ist bei Auswanderern stark gefragt - vorallem die Schweiz, Österreich, England, Polen und Spanien sind die beliebtesten Länder innerhalb Europas

2. TOP 10 Auswanderungsländer 2006 (Quelle Focus Magazin/stat. Bundesamt)

Schweiz
USA
Österreich
England
Polen
Spanien
Frankreich
Kanada
Niederlande
Türkei

Überraschend für uns das China, Australien, Italien und andere beliebte Länder lagen hinter den oben genannten Ländern und haben daher noch Potential für die Zukunft. FOCUS bietet einen sehr übersichtlichen Ländervergleich mit wichtigen Daten und Fakten zu den Zielländern. Den grössten Zuwachs gab es wie gesagt bei den EU Ländern, gefolgt von Osteuropa un den sonstigen Ländern. Die klassischen Einwanderungsländer wie Neuseeland, Kanada usw. konnten dagegen nur gering zulegen.

3. Lesen Sie im FOCUS Erfahrungsberichte von Auswanderern, die jetzt in der USA, Polen, Österreich, Schweiz, Kambodscha, Mosambik, Kanada, Rumänien und in Holland leben.

4. Die 10 wichtigsten Gebote zum Auswandern laut FOCUS finden Sie hier in Kürze.

5. Wussten Sie das in Australien 106.000 Deutsche leben und in England sogar 231.000 Deutsche? Die meisten Deutschen leben allerdings in den USA mit 1.084 Mio. Deutschen stellen wir zwar nur 0,36% der Bevölkerung aber zusammengerechnet leben in den USA fast soviele Deutsche Auswanderer wie in der ganzen EU zusammengerechnet.

FOCUS berichtet weiter, dass Deutschland mittlerweile zum Auswanderungsland geworden ist und die Zahl der Auswanderer nun knapp über den Einwanderern liegt. Vorallem bei den jungen Deutschen unter 30 spielen Motive wie Arbeitsplatz und das Gefallen an anderen Ländern hoch im Kurs. INTERCULTI empfiehlt Ihnen die Ausgabe Nr. 38 des FOCUS und wünscht Ihnen viel Spass beim Lesen.

01.11.07

Sie wollen Auswandern und suchen einen Arbeitsplatz im Ausland? INTERCULTI hat sich auf Asien spezialisiert und hilft Ihnen bei Ihrer Suche weiter. So finden Sie Arbeitsangebote in Asien:

1. Googeln Sie zunächst in Englisch "Job Search + Land in dem Sie arbeiten möchten" - danach schauen Sie sich die TOP 10 Einträge an. Oft gibt es keine einheitlichen Suchseiten in Asien und Sie müssen sich jedes Land einzeln ansehen.

2. Ein Spezialist in Asien ist neben www.monster.com auch www.jobsdb.com. Hier können Sie auch verschiedenen Arbeitsangeboten in vielen Ländern Asiens auswählen.

INTERCULTI hat noch mehr TIPPS - lesen Sie hier weiter.

Weiter lesen "Arbeitssuche im Ausland - Wer hilft?" »

16.11.07

In einer weiteren Reihe von INTERCULTI zu den beliebtesten Auswanderländern in Asien berichten wir heute über China und Hong Kong. China und Hong Kong sind nach wie vor beliebte Auswanderorte in Asien. Allerdings winkt hier nicht wie in Thailand oder Malaysia das Paradies, sondern eher viel Arbeit und unter Umständen nach einiger Zeit auch Geld. Die Motive für das Auswandern nach China sind oft nicht freiwilliger Natur, sondern beruflicher Natur - also Praktikum, Versetzung, Aufbau einer Niederlassung usw.. Viele Menschen denken, dass es toll ist in Shanghai, Peking oder Hong Kong zu arbeiten oder zu wohnen - aber ist dem so? INTERCULTI´s Erfahrung zeigt - in China und Hong Kong erwarten Sie zwar gute Karrierechancen und abwechslungsreiche Arbeitsgebiete, aber in anderen Bereichen lässt die Lebensqualität im Gegensatz zu Deutschland sehr zu wünschen übrig. Lesen Sie hier weiter um zu erfahren, ob sich ein auswandern ins Reich der Mitte oder in die Finanzmetropole Hong Kong wirklich lohnt.

TIPP: Arbeitssuchende können sich an die lokalen Deutschen Auslandshandelskammern (AHK) in Peking, Schanghai, Guangzhou oder Hong Kong wenden. Schauen Sie auch bei INTERKULTI´s Linkseiten und Länderinformationen, um weiteren Tipps und Informationen über China zu erhalten.

Weiter lesen "Auswandern nach China (inkl. Hong Kong und Macau) - Lohnt es sich?" »

16.12.07

Die letzte Folge von "Auf und Davon" auf VOX war wieder einmal der Beweis, dass sich Menschen nicht ausreichend auf Ihr Zielland vorbereiten. In diesem Fall schildert VOX die Probleme von Verena und Katharina in Nordchina. Wie bereits von INTERCULTI mehrfach berichtet wurden auch hier wieder mehrere Fehler gemacht:

1. Essen - Die Esskultur und die Gerichte in China sind nicht die gleichen, die wir aus einem Chinarestaurant kennen. Daher sollten Sie sich unbedingt vorher mit der Esskultur und den Gerichten an sich beschäftigen. Gerade bei Geschäftsessen wird auch viel aussergewöhnliches und exotisches serviert. Die Trauer von Katharina ist verständlich, denn wenn man zum ersten mal mit chinesischen Essen in Berührung kommt, denkt man oft an ekliges und unangenehmes.

2. Klima - Der Mauerabstieg hat gezeigt, dass das Klima auch in Nordchina unterschätzt wurde. Die Winter sind sehr kalt und trocken und die Sommer feucht-heiss. Sollten Sie Gesundheitsprobleme mit Herz, Kreislauf und Blutdruck haben, sollten Sie alle Ziele in feucht-warmen Klimazonen meiden.

3. Arbeit - Nicht jede Arbeit die einem versprochen wird, wird dann auch tatsächlich angeboten. Oft testen die Chinesen die Belastbarkeit der Mitarbeiter. Im Fall von Verena und Katharina war es abwaschen und putzen. Leider haben die beiden nicht begriffen, dass es nur ein Einstieg war und sich die Chefs zunächst ein Bild der beiden machen. Gut ist - wer nicht meckert und die arbeit macht, die einem aufgetragen wird. Putzen und Abwaschen war also nur ein Tests. Vor diesen Tests sollten auch Sie als Geschäftsleute sich in Acht nehmen. Wir verstehen vieles als Unverschämtheit - es ist aber nur um unsere Emotionen und Einstellungen zu testen.

FAZIT: Auch bei einem Praktikum muss Ihr Zielland gut recherchiert werden. Lesen Sie auf INTERCULTI die Tipps zum richtigen Auswandern, damit Ihnen die Fehler von Verena und Katharina nicht passieren und Sie nicht auch Ihr Praktikum abbrechen müssen. Haben Sie auch "Auf und davon" gesehen? Was ist Ihre Meinung zu den Berichten? Schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

13.01.08

Was hat eine ARD Sendung: "Anne Will - Endlich mehr Netto für Alle" mit Auswandern zu tun?

INTERCULTI hat die Sendung "Anne Will" vom 13.1.2008 verfolgt und war überrascht eine Familie vorzufinden, die aufgrund der gestiegenen Lebenshaltungskosten in Deutschland nun nach Mallorca auswandern will. Anscheinend scheint sich der Trend den INTERCULTI und andere Medien entdeckt haben - nämlich aus Deutschland auszuwandern - zu bestätigen. Wir finden es beschämend, dass Familien sich mitterweile sogar entscheiden auszuwandern, um der eigenen Familie eine bessere Zukunft und Lebensqualtität bieten zu können.

Die Lebenshaltungskosten in Deutschland sind mittlerweile so hoch und nicht mehr im Verhältnis zu den Gehältern, dass sich viele Familien der unteren und mittleren Einkommensgruppen anderweitig orientieren und in andere Länder auswandern, in denen sie mehr Nettoeinkommen bei gleichbleibenden oder sogar niedrigeren Lebenshaltungskosten haben. Die Sendung "Anne Will" hat in einer sehr interessanten Diskussion gezeigt, dass sich die Löhne in diesem Jahr positiv entwickeln müssen, um so die Unzufriedenheit und den Auswanderungstrend zu stoppen.

Haben Sie die Sendung verfolgt und was ist Ihre Meinung? Sehen Sie auch einen Zusammenhang zwischen den schlechten Lohnentwicklungen in Deutschland und aus Deutschland auszuwandern? Schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

15.01.08

INTERCULTI hat wieder das Netz durchstöbert und ist auf eine sehr interessante Studie zum Thema "Auswandern" des Institutes für Demoskopie in Allensbach (IfD) gestoßen. Der nachfolgende Text ist von der Webseite des IfD zitiert:

Allensbach am Bodensee, Anfang September 2007. - Jeder Fünfte würde gern aus
Deutschland auswandern. Vor allem junge Leute unter Dreißig (33 Prozent) spielen zur
Zeit mit dem Gedanken, Deutschland zu verlassen und ganz in den Lebensraum eines
anderen Landes einzutauchen. Als Gründe für ihren Auswanderungswunsch geben die
meisten an, dass ihnen andere Länder besser gefallen. Für die Jüngeren steht im Vordergrund, dass sie gerne einen Arbeitsplatz im Ausland finden würden. Das nennen 56
Prozent der Auswanderungswilligen im Alter unter Dreißig als ihr Motiv.

Lesen Sie mehr über das Thema auswandern hier direkt auf der Webseite des IfD oder auf INTERCULTI? Haben Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Studie? Schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

11.02.08

INTERCULTI startet heute einen Aufruf an alle Internetseiten im deutsch-sprachigen Web die sich mit dem Thema "Auswandern" befassen sich hier vorzustellen.

Die Flut an Informationen im Internet über das Thema ist mittlerweile so überwältigend und nur das Wort "auswandern" liefert unter Google 2.190.000 Einträge. Wir möchten Ihnen daher die Suche erleichtern und stellen Ihnen hier die besten Webseiten zum Thema "Auswandern" vor:

Webseite: www.ausgewandert.com

Ausgewandert.com sind die Webseiten einer Familie, die 1997 in die USA ausgewandert ist. Diese Webseite bietet umfangreiche Informationen rund ums Reisen, Umziehen und Auswandern in die USA, mit Informationen, Tipps, Links und Adressen zu Visa, Greencard, Lotterie, Alltag, Jobsuche, Firmengründung, Immobilien, Schulen, Studium, amerikanischen Artikeln, Büchern und vielem mehr Eigene Foren und Blogs, sowie nützlichen Umrechnungstabellen, Rezepten, Fotos runden das Angebot ab. Schauen Sie rein unter www.ausgewandert.com!

Webseite: www.wohin-auswandern.de

Auswandern aus Deutschland - aber wohin? Wohin-auswandern.de stellt die besten Auswanderungsziele für Ihre berufliche Karriere vor.

Auswandern nach Spanien? Mehr Informationen finden Sie auf diesen Webseiten:

www.spanien-abc.com
www.auswandern.com
www.imp-agentur.com

Sie möchten auch Ihre Webseite hier stehen haben? Schreiben Sie uns einen Kommentar und wir prüfen die Listung Ihrer Webseite zum Thema "Auswandern". Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

13.04.08

In einer der letzten Ausgaben vom FOCUS Magazin (Nr. 13) veröffentlichte FOCUS eine kleine interessante Statistik (Quellen Eurostat / Focus) über "K(l)eine Paradiese" und wie europäische Länder Ihre Familien fördern:

Die beste Familienförderung gibt es in Luxemburg mit 2239 EUR pro Kopf Ausgabe und in Dänemark immerhin noch 1456EUR. Deutschland spielt im Mittelfeld mit 829EUR pro Kopf Ausgabe und am Ende rangieren viele Mittelmeerländer aber auch Estland mit 118EUR pro Kopf.

INTERCULTI stellt nach dieser Statistik fest, dass die Familienförderung in den Ländern in Nordeuropa und vorallem Skandinavien viel besser ist als in Südeuropa. Wenn Sie also mit Ihrer Familie auswandern möchten, sollten Sie die Länder im Norden Europas in Ihre Überlegungen mit einbeziehen.

Internationaler Währungsfond und Weltbank warnen die Welt vor dramatischen Folgen von steigenden Lebensmittelpreisen. In Thailand und anderen Ländern steigen die Reispreise, in Europa die Milch- und Fleischpreise und die Preise für Mais, Soja und Getreide sind schon seit geraumer Zeit auf Rekordhöhe. Die Länder in Südostasien werden weniger Reis und andere Grundnahrungsmittel nach Amerika und Europa exportieren. In Hawai wurde die Regierung gestürzt, weil die Lebensmittelpreise andauernd steigen. In Simbabwe ist ein Grund für die 1000%ige Inflation die Knappheit an Lebensmitteln und auch im Urlaubsparadies Ägypten gibt es zunehmend Unruhen wegen den stark gestiegenen Preisen für Grundnahrungsmittel.

Die Welt steckt also in der Krise? IWF und Weltbank warnen vor internationalen Konflikten und Unruhen aufgrund dieser Situation. In der Wirtschaft macht die US Immobilien- und Bankenkrise zusätzlich der Weltwirtschaft zu schaffen. Der EURO befindet sich auf Höchststand zum US Dollar und Rohöl, Gold und andere Rohstoffpreise haben in den letzten 6 Wochen die Höchststände der Geschichte getestet. Was hat diese Situation mit internationalen Verhandlungen und Auswandern zu tun?

Weiter lesen "IWF und Weltbank warnen - Kommt die Weltwirtschaftskrise?" »

01.05.08

Die Medien - egal ob Tagespresse, Magazine oder TV - die Nachrichten überschlagen sich mit neuen erschreckenden Zahlen zur Abwanderung aus Deutschland. INTERCULTI fasst für Sie zusammen:

Danach ist die Zahl der Auswanderer erneut wieder auf ein Rekordhoch gewachsen. Laut Statistischen Bundesamt sind von Januar bis November 2007 rund 150.000 Deutsche ins Ausland abgewandert. Beliebte Ziele der Auswanderer waren die Schweiz, Österreich, USA aber auch Länder wie Spanien, Schweden, Kanada, Australien sind weiterhin sehr beliebt. Statistiker befürchten, dass sich die Abwanderung aus Deutschland weiterhin verstärkt und das im aktuellen Jahr bis 200.000 Bundesbürger Deutschland verlassen werden. Hauptsächlich sind es junge Männer die Deutschland verlassen und nach einer neuen beruflichen Chance oder Zukunft suchen. Darunter sind auch viele Leistungseliten aus Wissenschaft und Wirtschaft mit überdurchschnittlichen Bildungsniveau.

Während die Politik abwiegelt und mit steigenden Einwanderungszahlen und einer wachsenden Anzahl von so enannten "Rückkehrern" argumentiert, scheint sie dennoch nicht die Tragweite der höchsten Abwanderungsrate seit Kriegsende in den 50er Jahren begriffen zu haben. Neben steigenden Sozialabgaben, steigender Inflation und gleichbleibenden oder teilweisen sinkenden Nettolöhne sind Faktoren wie bessere Karrierechancen, bessere Bezahlung, Bildungschancen und Familienförderung Ursache für die Auswanderungswelle aus Deutschland.

Eine interessante Studie können Sie auch bei Migration und Bevölkerung http://www.migration-info.de/migration_und_bevoelkerung/artikel/080310.htm">hier lesen.

Übrigens auch INTERCULTI wird seinen Sitz von Deutschland nach China verlagern!

Was halten Sie von der stetig ansteigenden Zahl der Auswanderer/Abwanderer aus Deutschland? Ist es nur eine Modeerscheinung oder ein Trend, der früher oder später die Gesellschaft verändern wird? Diskutieren Sie mit - INTERCULTI freut sich auf Ihre Meinung und Kommentare.

16.06.08

INTERCULTI´s Co-Autor zieht derzeit nach China und macht derzeit Bekanntschaft mit den Einwanderungsregelungen. Hier ein paar Tipps für alle Auswanderwillige nach China:

1. Planen Sie die Auswanderung mindestens 3 - 6 Monate im voraus

2. Ihr Arbeitgeber sollte so schnell wie möglich eine Einladung und ein Bestätigungsschreiben vom Arbeitsministerium beantragen.

3. Um Ihr Einreisevisa zur Arbeitsaufnahme (Z-VISA) zu erhalten - derzeit wird über grosse Verzögerungen berichtet - benötigen Sie folgende Unterlagen:

- Bestätigung über Ihren Flug
- Bestätigung über Ihr Hotel bei Ankunft oder permanente Wohnunterkunft
- Gesundheitszeugnis und ggf. HIV Test
- Arbeitsvertrag im Original
- Einladung und Bestätigung der Firma vom Arbeitsministerium

Besorgen Sie sich im Vorfeld eine gute Krankenversicherung die weltweit gültig ist. Ggf. wird bei Ihrem Visaantrag schon eine Bestätigung der Krankenversicherung verlangt.

Weiter lesen "Auswandern nach China - Tipps von Interculti" »

16.08.08

Nachdem die letzten 7 Monaten durch diverse Naturkatastrophen und exorbitante Preissteigerungen gekennzeichnet war, sieht es nun für China sehr gut aus. Der Preisauftrieb ist deutlich gefallen, die Regierung hat die Wirtschaft gedrosselt um eine Überhitzung der Volkswirtschaft zu vermeiden. Der Chinesische Yuan zeigt sich erstaunlich stark gegenüber anderen Währungen und auch die Olympsichen Spiele in Peking bringen China bisher den erwünschten Goldregen. Vor den wichtigen Wettkämpfen in der Leichtatlethik führt China den Medailienspiegel unangefochten weit vorn an, sodass auch die USA um einiges zulegen muss, um Chinas Sieg in den Spielen wegzunehmen.

Mit den positiven Nachrichten von Olympia hoffen wir, dass die lange Unglückserie in China abreist und sich die verbleibenden 3 Monate weiter positiv entwickeln. Sicherlich werden im Nachgang der Spiele die kritischen Themen angesprochen. Mit Olympia ist allerdings auch Weltoffenheit nach China eingekehrt. Die Menschen begegnen Ausländern nicht mehr so fremd wie vor 10 Jahren.

Ein guter Beweis dafür ist das Leben in Shanghai. Unter www.schanghai.com tauschen sich hauptsächlich Deutsche Auswanderer über das Leben in der Metropole am Yantze aus. INTERCULTI empfiehlt www.schanghai.com sowohl für Auswanderer als auch für alle Interessierten an Veränderungen im chinesischen Gesellschaftsleben.

07.09.08

Die US Wirtschaft dümpelt seit geraumer Zeit zwischen Finanz- und Immobilienkrise, steigenden Arbeitslosenzahlen und einer "fast" Rezession. In Europa ist die Inflation auf dem Vormarsch und der Euro auf dem Rückzug von seiner Bergtour. Die Arbeitslosenzahlen halten sich in Europa auf Vorjahresniveau und die Wirtschaft stagniert.

In Asien dagegen ist die Inflation der Nahrungsmittelpreise auf dem Rückzug und die Währungen steigen wieder. Der Chinesischen Renmimbi zeigt sich so stark wie noch nie und es wird erwartet, dass er in den kommenden 8 - 12 Monaten weiter aufgewertet wird. Damit werden Waren aus der EU nun billiger und die Asiaten können bei uns auf Einkaufstour gehen. Fällt der Euro weiter profitieren durch die schlechte Wirtschaftslage in den USA ausschliesslich die Asiaten. In Asien sind die Aktienmärkte bereits am Boden und beginnen sich zu erholen. In China haben so viele Anleger wie noch nie im Juli und August Depots eröffnet, um sich am derzeit sehr billigen Aktienmarkt zu versorgen und daran zu profitieren. In Europa und den USA dagegen kommt es immer wieder zu Einbrüchen der Aktienmärkte und niemand weiß, wann der Boden erreicht ist.

INTERCULTIs Prognose: Es könnte sein, dass jetzt die goldenen Jahre für Asien anbrechen - allen voran wieder mit China. Eine starke Währung, robustes Wirtschaftswachstum, niedrige Inflation sind eine sehr gute Ausgangslage für den zukünftigen Aufstieg Asiens. Gemeinsam mit Indien, Hong Kong, Singapur, Vietnam und der arabischen Halbinsel bildet Asien nun ein gesundes Gegengewicht zu den USA und der EU und kann die Weltwirtschaft stabilisieren. Wer hätte das vor 10 Jahren gedacht? Die USA und die EU müssen nun nicht nur wirtschaftlich, sondern auch machtpolitisch umdenken. Höchstwahrscheinlich wird sich Abwanderung qualifizierter Arbeitskräfte nach Asien in den kommenden Jahren noch verstärken. Grund genug um über das Auswandern nach Asien nachzudenken.

10.12.08

Das Auswärtige Amt hat kürzlich die Online (Elektronische) Erfassung für Auslandsdeutsche kurz elefand veröffentlicht. Unter dem Link http://service.diplo.de/registrierungav können sich seit wenigen Wochen alle Auslandsdeutschen in das Verzeichnis eintragen. Diese Erfassung ist die Weiterentwicklung der s.g. Deutschenliste die in vielen deutschen Botschaften und Konsulaten auf der Welt geführt wird. Neben Notfallinformationen können Sie auch Kontaktdaten und andere Informationen dem Konsulat mitteilen, die für die Registrierung und den Notfall relevant sind.

INTERCULTI kann alle Auswanderer und Auslandsdeutsche nur ermutigen an diesem System teilzunehmen! Die entsprechenden Einladungen wurden bereits von den örtlichen Konsulaten verschickt aber sicherlich gibt es noch eine große Anzahl von nicht registrierten Auslandsdeutschen.

07.01.09

Das neue Jahr ist gerade fast eine Woche alt und Thailand kommt auch 2009 nicht aus den Schlagzeilen.

Nachdem in der Silvesternacht ein Nachtklub in Flammen aufgegangen ist und mehr als 60 Tote gefordert hat, gibt es auch politisch weiterhin Unruhen. Das Parlament wurde zunächst an seiner ersten Sitzung von mehr als 4000 Anti-Regierungs-Protestanten behindert und nun hat der König den neuen aber zugleich auch wiederum unbeliebten Premierminister eingeschworen. Die Aufnahmen zeigen ein stark gealterten König. Es bleibt abzuwarten wie sich dieses Jahr entwickelt.

INTERCULTI geht von keiner Besserung der Lage in Thailand aus! Politisch bleibt das Land stark instabil, da es sowohl gleichviele Regierungsanhänger wie auch Befürworter gibt. Eine Neuwahl gab es nicht, der König ist nicht mehr so stark wie in die alten Zeiten und Regierungsgegner scheinen diesen Umstand ausnutzen zu wollen. Der Tourismus ist weiter rückläufig und somit leidet auch die Wirtschaft. Thailand hat eine der schlechtesten Wirtschaftsergebnisse und den Staaten Asiens.

INTERCULTI rät Ihnen daher Ihre Investitionen und Geschäfte mit Thailand zu beschränken und genau zu überdenken. Auswandern - jetzt besser nicht nach Thailand! In den nächsten 12 Monaten kann viel passieren und obwohl INTERCULTI sehr selten pessimistisch ist gehen wir für Thailand von einer dramatischen Verschlechterung der Lage in 2009. Die Zukunft wird beweisen wie sich Thailand diesen Herausforderungen stellt.

18.01.09

Expats in Asien erleben derzeit eine grosse Welle von Vertragsveränderungen, blauen Briefen für die Rückkehr oder anderweitige Versetzungen.

Grund - die weltweite Wirtschaftskrise fordert gerade europäische und amerikanische Firmen zum Sparen auf. Man spart gerne beim Personal aber wenn die Personaldecke bereits dünn gestreut ist, dann kommen die Auslandsvertretungen und Niederlassungen an die Reihe. Gerade in Hong Kong, Singapur und China wo viele deutsche aber auch internationale Firmen Ihren regionalen Firmensitz haben geht nun die Angst unter den Expats (Entsandten) um.

INTERCULTI liegen Berichte vor, nachdem bei einigen deutschen Firmen (vorallem für Banken und Automobilindustrie) bereits 30% der Expats wieder nach Hause geschickt werden oder Vertragsänderungen vorgelegt bekommen. Die fetten Zeiten der Expats scheinen also vorbei. Bereits in den vergangenen Jahren hatte es in Hong Kong den Trend gegeben, mehr und mehr Expatverträge auf lokale Verträge umzuwandeln.

INTERCULTI findet es richtig, dass es nun auch die vollen Taschen der Expats gehts die bisher ihr gesamtes Gehalt meistens sparen konnten. Sondervergütungen wie Schulgeld, hohe Wohnzuschüsse, Hausangestellte, Auto, Handy, First Class Heimflüge usw. sind nun vorbei. Oft wird bei den Wohnzuschüssen oder Schulgeldern gespart. Heimflüge werden jetzt von First auf Business oder auf Economy Class umgestellt.

Weiter lesen "Weltwirtschaftskrise - Expats in Angst - Fettes Leben ade?" »

22.02.09

In den Zeiten von Angst um den Arbeitsplatz nimmt auch der Wunsch nach dem Auswandern wieder mehr und mehr Menschen in Besitz. Nachdem 2007 noch ein Auswandererboom aus Deutschland weg zu verzeichnen war, lagen die Zahlen 2008 eher im Normalbereich. Dieses Jahr wird sogar wieder von einer höheren Zuwanderung ausgegangen, weil einige im Ausland lebende Expats Ihre gut bezahlten Jobs aufgrund der weltweiten Wirtschaftsflaute entweder verloren haben oder zugunsten des Heimatlandes aufgeben müssen (INTERCULTI hat berichet).

Bei dem Teil der Menschen die vielleicht gerade jetzt ohne Arbeit da stehen und es schwer ist eine neue Arbeit zu finden, wird das Auswandern dagegen zur echten Option. Aber wohin soll es gehen? In Amerika oder Europa sieht es im Moment schlecht aus mit einer gut bezahlten Arbeitsstelle also auf nach Asien. Hier warten noch Chancen und in einigen Regionen positive Wirtschaftszahlen und Zukunftsaussichten.


Weiter lesen "Wirtschaftskrise - Auswandern wieder im Trend" »

07.03.09

Der Gentlemen´s Digest Verlag hat sich in den vergangen 2 Jahren zu besten Verlag für Literatur und Ratgeberbücher zum Thema "Auswandern" entwickelt.

Der Verlag publiziert im Moment über 400 Bücher und weitere Hundert e-Books. Jeder Auswanderer oder jeder der mit dem Gedanken spielt auszuwandern, sollte sich die Webseiten von GD nicht entgehen lassen. Finden Sie Literatur von A wie Australien bis Z wie Zypern. Mit INTERCULTI gelangen Sie direkt auf das Portal:

GD - Businness & Lifestyle

Neben Büchern rund um das Thema Auswandern bietet GD auch vielseitige Literatur zu den Themen Wirtschaft, Recht und Finanzen und weitere wichtige Lebensratgeber und interkultureller Kommunikation. INTERCULTI empfiehlt den Gentlemen´s Digest Verlag als den wichtigsten und wohl derzeit auch beliebtesten Verlag für alle Fernwehleidenden und Auswanderungswillige. Viel Spass beim Lesen!!

13.09.09

INTERCULTI möchte für alle Hong Kong Liebhaber ein neues privates Blog vorstellen:

http://imostenfernernichtsneues.blogspot.com/2009/07/durch-den-wind.html

Es verbindet auf sehr lockere aber auch dichterische Art und Weise ein paar typische Eindrücke von Hong Kong und ist sicherlich wertvoll sowohl für Deutsche in Hong Kong aber auch für alle diejenigen die nach Hong Kong auswandern oder arbeiten möchten. Die Schreiberin ist eine in Hong Kong lebende Expat und lebt seit vielen Jahren in der Metropole.

INTERCULTI wünscht Ihnen viel Spass beim Lesen dieses überaus interessanten, niveauvollen und vielseitigen Blogs über Hong Kong. Haben Sie Meinungen zu diesem Blog? Schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit!

15.11.09

INTERCULTI stellt vor Interkulturelle Seminare mit www.kulturkompass.asia

„Mit dem richtigen Lächeln erfolgreich in Südostasien“

Der berufliche Weg führt deutsche Fach- und Führungskräfte immer häufiger nach Südostasien – und dort nach Thailand. Um hier erfolgreich arbeiten zu können, benötigen sie neben Fachwissen vor allem eines: interkulturelle Kompetenz.

Interkulturelle Kompetenz ist nicht selbstverständlich: Etwa zwanzig Prozent der ins Ausland entsandten Manager brechen ihren Auslandsaufenthalt vorzeitig ab! Ein Drittel aller internationalen Firmenaktivitäten scheitert daran, dass die kulturellen Unterschiede in ihrer Bedeutung unterschätzt werden

Weiter lesen "Interkulturelle Kompetenz mit Kulturkompass" »

21.11.09

Der Gentlemen Digest Verlag hat eine neue Auswanderer Webseite ins Leben gerufen: http://www.arbeiten-in-hongkong.de/ bietet auf Basis des Buches "Leben und Arbeiten in Hong Kong" eine neue Plattform für alle Auswanderungs- und Hongkong-Interessierten an, die mit Hilfe von aktueller und fundierter Berichterstattung das Leben in der asiatischen Metropole veranschaulicht. INTERCULTI empfiehlt diese Webseite für alle Hong Kong Interessierten und lädt Sie zum Besuch dieser Seite ein.

BUCHTIPP

Unter dem Titel "Leben und Arbeiten in Hong Kong" mit der ISBN 987-3-941045-08-8 vom GD Verlag können Sie den Ratgeber und Insider-Reiseführer für Hong Kong in jedem Buchladen bestellen.

Ein Kurzprofil und eine Inhaltsangabe + Leseprobe finden Sie hier und unter www.auswandern-infos.com/leben-arbeiten-hong-kong-p-1452.html

Das Buch enthält die gesamte Erfahrungen von Björn Kempe von der südchinesischen Sonderverwaltungsregion.

INTERCULTI empfiehlt dieses Buch als optimalen Ratgeber zum Auswandern nach Hong Kong!! Gerne erwarten wir Ihre Rezensionen.

31.01.10

Die Weltausstellung in Shanghai - Shanghai World Expo 2010 - steht unmittelbar bevor. In weniger als 100 Tagen wird die riesige Weltausstellung in Shanghai Pudong eröffnet. Schanghai bereitet sich bereits seit 2 Jahren auf dieses Grossereignis vor und lockt mit vielen kulturellen Programmen. Es werden über 70 Millionen Touristen - hauptsächlich aus China - erwartet. Neue U-Bahnen, der Ausbau des Flughafens und die Eröffnung von vielen Luxushotels oder der neuen Bundpromenande sind nur wenige der umfangreichen Infrastruktur- and Baumaßnahmen der letzten Jahre, die Schanghai über sich ergehen lassen mussten.

Die Auswirkungen der World Expo - Offizielle Webseite http://en.expo2010.cn - sind erheblich. Viele Länder stellen sich in innovatien und futuristischen Pavillons vor. Mehr als 5000 freiwillige Helfer aus aller Welt werden gesucht, um den Touristenansturm gerecht zu werden. Viele Hotels werden in den kommenden Monaten eröffnen und suchen nach ausgebildtetem Fachpersonal.

INTERCULTI empfiehlt allen Auswanderern sich die Shanghai World Expo-Weltausstellung 2010 einmal genau anzusehen und nach Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu suchen. Sollten Sie an einer Firmengründung in Shanghai interessiert sein - INTERCULTI vermittelt gerne die richtigen Partner. Schreiben Sie uns hier

18.07.10

Kann es sein das wir uns hier vertippt haben - Singapur verzeichnet im 2. Quartal ein höheres Wirtschaftswachstum als China! Die Statistiken stimmen - Singapur hat nach der Wirtschaftskrise gewaltig zugelegt. Mit der wachsenden Weltwirtschaft ist Singapur wieder zurück und zeigt Stärke! Die Exporte eines der weltweit größten Frachthäfen sind kräftig angestiegen. Da neu eröffnete Marina Bay Hotel und Casino trägt zum Wachstum im Hotel-Tourismussektor bei.

Singapur sucht derzeit viele qualifizierte Fachkräfte im Tourismus / Hotelbereich. Sollten Sie Auswandern wollen, INTERCULTI empfiehlt die Chancen in Singapur auszuloten!

In China dagegen wirken die Maßnahmen zur Abkühlung der Wirtschaft, da eine Überhitzung erwartet wurde. Die Zentralregierung versucht die Wirtschaft so stabil wie möglich zu halten ebenso wie die Währung und Inflation. China hatte durch die steigenden Preise im Real Estate Sektor zahlreiche Maßnahmen ergreifen müssen, um eine Krise am Immobilienmarkt zu verhindern.

Es darf dennoch davon ausgegangen werden, dass China am Ende des Jahres wieder an der Spitze für Wirtschaftswachstum steht. Singapur dürfte dann allerdings vielleicht in die TOP 3 aufsteigen.

Über diese Seite Auswandern

Diese Archivseite enthält alle "INTERCULTI"-Einträge der Kategorie Auswandern. Die Einträge sind in chronologischer Reihenfolge angeordnet.

Allgemein ist die vorherige Kategorie.

Interkulturelle Länderinformationen ist die nächste Kategorie.

Viele weitere Einträge finden Sie auf der Hauptseite und im Archiv.

Anzeigen

Sie wollen noch mehr über interkulturelle Verhandlungen & Kommunikation erfahren?

Dann könnte unser Interekulturelles Seminar, Interkulturelles Training oder das individuelle interkulturelle Coaching genau das richtige für Sie sein. Informieren Sie sich einfach hier!