Sie sehen gerade nur Einträge aus der Kategorie "Allgemein". Klicken Sie hier, um die Filterung aufzuheben und auf die Startseite zu gelangen.

Thema: Allgemein

09.05.07

Björn Kempe

Dipl.-Kfm.
Björn Kempe

Björn Kempe ist ausgebildeter Gross- und Aussenhandelskaufmann (GSIS, Hong Kong/Fiducia Management Consultants, Hong Kong/German Chamber of Commerce, Hong Kong), Diplom Kaufmann mit den Schwerpunkten Organisation und Unternehmensführung an der Fernuniversität Hagen / Martin-Luther-Universität Halle Saale. Seine Diplomarbeit: Besonderheiten, Probleme und Lösungsansätze bei interkulturellen Verhandlungen ist im VDM Verlag erschienen (ISBN 3-8364-0016-2).

Er war über 6 Jahre lang für eine Unternehmensberatung in Hong Kong tätig, hat in den meisten Ländern Asiens aktiv Verhandlungen und Gespräche geführt und lebt seit Mai 2006 wieder in Deutschland.

22.07.07

Unter dem Thema "Erfolgreiche Verhandlungsführung in Asien" bietet die Volkshochschule München im kommenden Semester unter der Kursnummer JM 1353 einen Wochenendkurs an. Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Webseite Volkshochschule München ab sofort zur Verfügung.

Weiter lesen "Erfolgreiche Verhandlungsführung in Asien" »

29.07.07

Die Volksrepublik China wird aller Voraussage nach im Jahr 2008 Deutschland als Exportweltmeister ablösen. "Grund ist das rasante Wirtschaftswachstum: Chinas Ausfuhren werden 2007 und 2008 um jährlich über 20 Prozent zulegen. Damit löst die Volksrepublik Deutschland nach fünf Jahren an der Spitze ab", sagte der Chefvolkswirt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Axel Nitschke, der "Bild"-Zeitung.

Das beweist wieder, dass interkulturelle Verhandlungen einen immer wichtigeren Stellenwert einnehmen. Um am Ball bleiben zu können muss Deutschland den Handel - also auch den Export mit China verstärken und dazu ist Ihr Verhandlungsgeschick gefragt. Lernen Sie auf INTERCULTI mehr um erfolgreich mit Chinesen zu verhandeln.

Schreiben Sie uns und unseren Lesern Ihre Erfahrungen bei Verhandlungen mit Chinesen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

15.08.07

"Warum brauchen Geschäftsleute eine interkulturelle Beratung?"

Dieser Frage geht seit kurzem ein Interview von n-tv mit Frau Linn Warzelhan, Vorstandsmitglied der ICUnet.AG auf den Grund. "In einer globalisierten Welt ist es an der Tagesordnung, mit Kollegen in der ganzen Welt zusammen zu arbeiten. Dann stellt sich die Frage, wie baue ich Vertrauen auf, wie führe ich Verhandlungen, wie laufen Geschäftsprozesse? Es gibt Fälle, in denen Geschäftsabschlüsse oder Fusionen daran gescheitert sind, dass sich die Partner nicht verstanden haben oder Misstrauen herrschte, weil der kulturelle Hintergrund nicht klar war. Das führt dann zu großen wirtschaftlichen Verlusten". Soweit die Ausführungen von Frau Warzelhan. Das komplette Interview zwischen n-tv und ihr können Sie hier sehen.

Das Ziel von INTERCULIT ist es, Sie optimal auf Ihre Verhandlungen in asiatischen Ländern vorzubereiten. Wir teilen die Erfahrungen aus dem Interview, dass interkulturelle Trainings und Seminare für Geschäftsleute unbedingt wichtig sind ,um geschäftliche Erfolge zu erzielen und Missverständnisse und somit hohe Kosten zu ersparen. Um für andere Kulturen sensibilisiert zu werden müssen Sie sich zunächst selbst verstehen und erkennen. Gerade für Ihre geschäftlichen Aktivitäten in China sollten Sie zunächst mehr über die Eigenschaften der Deutschen Kultur verstehen, damit Sie besser auf Ihre chinesischen Geschäftspartner und Kollegen zugehen können. Lesen Sie daher auf unseren Seiten über "Typisch Deutsch" weiter und gehen Sie dann auf die Länderinformationen zu China.

Haben Sie Erfahrungen mit interkulturellen Trainings und Seminaren? Waren diese hilfreich? Diskutieren Sie mit uns und senden Sie uns Ihre Meinung - wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Für all diejenigen unter Ihnen die sich auf Geschäftsverhandlungen in Asien vorbereiten möchten gibt es eine Vielzahl an interkulturellen Trainings, Seminaren, innerbetrieblichen Fortbildungskursen und eine Fülle von Literatur. Wie bereitet man sich nun richtig vor und woran erkennt man ein gutes von einem schlechten Seminar?

INTERCULTI hilft Ihnen die Qualität von interkulturellen Trainingseinheiten und Seminaren bewerten zu können und das bevor Sie viel Geld für sich oder Ihre Mitarbeiter ausgeben. Die interkulturellen Seminare und Bücher schiessen wie Pilze aus dem Boden und wie auch bei anderen Dienstleistungen gibt es gute und schlechte Kurse und manches ist reine Abzocke.

Lesen Sie weiter und Sie erhalten einen kurzen Überblick wie Sie ein qualitativ gutes interkulturelles Seminar von einem Schlechten unterscheiden können.

Haben Sie schon positive oder negative Erfahrungen in interkulturellen Trainings gemacht? Dann schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Weiter lesen "Qualität eines interkulturellen Seminars" »

09.12.07

Willkommen zu Interkulturelle-Verhandlungen.com – Ihre Seite zur optimalen Verhandlungsvorbereitung in anderen Ländern und Kulturen. Erfahren Sie hier die „Geheimnisse interkultureller Verhandlungen“ aus wissenschaftlicher und praktischer Sicht. Hier finden Sie keine blosse Linksammlungen wie auf vielen anderen Internetseiten – hier finden Sie geballte Ladung wissenschaftlicher und praktischer Informationen.

Auf Interkulturelle-Verhandlungen.com erfahren Sie:


  • Was Kultur eigentlich ist

  • Wie Sie selbst wirken

  • Wie Sie sich optimal auf Ihre Verhandlung in anderen Kulturen vorbereiten können

  • Wie Sie (Kultur)Konflikte bei Geschäftsverhandlungen vermeiden können

  • Lösungen für bereits bestehende (Kultur) Konflikte

  • Wie Sie Ihre ausländischen Geschäftspartner beim ersten Besuch beeindrucken können

Und das alles für die folgenden Länder, , welche in den kommenden Wochen und Monaten systematisch in diese Seite eingearbeitet werden. Ein wöchtenlicher Click auf unsere Seite lohnt sich also, da Sie mit jedem Monat mehr Tipps zu den verschiedenen Ländern erhalten.

Diskutieren in unseren Länderforen und tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Interculti-Web-Lesern aus. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Neben diesen Ländern erfahren Sie noch einiges über sich selbst „TYPISCH DEUTSCH“ und wie Sie richtig Auswandern können.

Viel Spass beim Lesen – Herzlichst Ihr Experten Team von Interkulturelle-Verhandlungen.com

12.01.08

INTERCULTI hat nach mehreren Fernsehreportagen über den Mittleren Osten das beste Geschenk für Araber gefunden - es sind Autos! Die Mehrheit der Herrscherfamilien und einflussreichen Familien in den Emiraten besitzen Fuhrparks mit mehreren Hundert Luxuslimosinen - viele davon selbst gekauft, aber auch Geschenke von Geschäftspartnern.

An oberster Stelle stehen Sonderanfertigungen ab 2 Millionen Euro, die nicht auf dem Markt erhältlich sind. Sammlerstücke sind weniger gefragt - der Trend geht zum Supermodernen Luxusflitzer mit mehreren Hundert PS unter der Haube. Als Lieblingsfarbe darf Beige, Okker, Schokoladenbraun oder Gold genommen werden.

Hinter den Autos rangieren in der Beliebtheit der Geschenke Falken, Rennpferde, Kamele, Windhunde und diverse Designeranfertigungen. Aufpassen - schenken Sie keine jahrhundertalte Weine oder Weinbrände. Falls Sie mehr über die besten Geschenke für Ihre Geschäftspartner herausfinden möchten, dann lesen Sie auf INTERCULTI weiter oder schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen - wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

01.05.08

Die Medien - egal ob Tagespresse, Magazine oder TV - die Nachrichten überschlagen sich mit neuen erschreckenden Zahlen zur Abwanderung aus Deutschland. INTERCULTI fasst für Sie zusammen:

Danach ist die Zahl der Auswanderer erneut wieder auf ein Rekordhoch gewachsen. Laut Statistischen Bundesamt sind von Januar bis November 2007 rund 150.000 Deutsche ins Ausland abgewandert. Beliebte Ziele der Auswanderer waren die Schweiz, Österreich, USA aber auch Länder wie Spanien, Schweden, Kanada, Australien sind weiterhin sehr beliebt. Statistiker befürchten, dass sich die Abwanderung aus Deutschland weiterhin verstärkt und das im aktuellen Jahr bis 200.000 Bundesbürger Deutschland verlassen werden. Hauptsächlich sind es junge Männer die Deutschland verlassen und nach einer neuen beruflichen Chance oder Zukunft suchen. Darunter sind auch viele Leistungseliten aus Wissenschaft und Wirtschaft mit überdurchschnittlichen Bildungsniveau.

Während die Politik abwiegelt und mit steigenden Einwanderungszahlen und einer wachsenden Anzahl von so enannten "Rückkehrern" argumentiert, scheint sie dennoch nicht die Tragweite der höchsten Abwanderungsrate seit Kriegsende in den 50er Jahren begriffen zu haben. Neben steigenden Sozialabgaben, steigender Inflation und gleichbleibenden oder teilweisen sinkenden Nettolöhne sind Faktoren wie bessere Karrierechancen, bessere Bezahlung, Bildungschancen und Familienförderung Ursache für die Auswanderungswelle aus Deutschland.

Eine interessante Studie können Sie auch bei Migration und Bevölkerung http://www.migration-info.de/migration_und_bevoelkerung/artikel/080310.htm">hier lesen.

Übrigens auch INTERCULTI wird seinen Sitz von Deutschland nach China verlagern!

Was halten Sie von der stetig ansteigenden Zahl der Auswanderer/Abwanderer aus Deutschland? Ist es nur eine Modeerscheinung oder ein Trend, der früher oder später die Gesellschaft verändern wird? Diskutieren Sie mit - INTERCULTI freut sich auf Ihre Meinung und Kommentare.

07.09.08

Die politische Situation in Thailand ist nach wie vor unübersichtlich und angespannt. Viele die derzeit einen Thailandurlaub planen, sollten sich vorher über die Webseiten des Außenministeriums informieren (Siehe unter INTERCULTI Link).

Warum kommt Thailand nicht zur Ruhe? Das Land schwankt seit Jahren zwischen Korruption (Thaksin) und Militärdiktatur. Nur der König kann immer noch regulierend eingreifen und das Land zur Ruhe bringen. Die Thailänder wünschen sich eine ordentliche demokratische und nicht korrupte Regierung. Das Militär hat seit der Absetzung Thaksins inoffiziell die Kontrolle über Thailand und Thailand kann daher quasi als Militärdiktatur bezeichnet werden. Obwohl es Thailand seit vielen Jahren wirtschaftlich gut geht, ist der Aufschwung an der Masse der Bevölkerung vorbeigegangen. Steigende Reispreise (INTERCULTI hat berichtet) haben ferner zu noch mehr Ärger über die Regierungspolitik geführt und Unruhen ausgelöst.

Der mittlerweile sehr kranke König schafft es allerdings noch immer die Bevölkerun zu beschwichtigen und bekommt das Land allein durch seine herausragende Position unter Kontrolle. Sollte Thailand wieder zum Royalismus wechseln? Es wird in diesen Tagen viel spekuliert über die Zukunft des Königshauses und von Thailand selbst. INTERCULTI wünscht sich für Thailand eine stabile Führung, damit das Land weiterhin wachsen kann.

Tipp: Sprechen Sie bei Geschäftsverhandlungen die politische Situation im Land nicht an. Wie auch in anderen Tipps vorher von INTERCULTI, sollten auch kritische Fragen zum Königshaus und zum Militär in Thailand tabu sein. Thailand ist sehr stolz auf seine Geschichte, als einziges Land in fast ganz Asien nie kolonisiert gewesen zu sein. Das sollten Sie immer anerkennen, wenn doch mal die Diskussion auf dieses Thema kommt.

Haben Sie gerade einen Thalandurlaub hinter sich? Wenn ja - wie war die Situation vor Ort und hatten Sie Angst? Schreiben Sie uns teilen uns Ihre Erlebnisse mit. Die Leser von INTERCULTI freuen sich.

13.12.08

In den letzten Jahren sind Webseiten für Netzwerke so genannte Web-Communities sehr populär geworden. INTERCULTI möchte einmal den Mehrwert von diesen Netzwerken auch für internationale und interkulturelle Konakte untersuchen. Viele dieser Web-Communities operieren mittlerweile weltwelt. Unter Ihnen finden sich zum Beispiel:

Facebook
Friends
Stayfriends
Linkedin
Xing
Tuenti
Nasza Klasa
Linkedin
Studivz

Dies nur einige - zumeist die Populärsten. Jedes Land bietet meist mehrere solcher Web-Communities in der Landessprache an. Im deutschsprachigen Raum sind XING und Studivz sehr beliebt, aber auch amerikanische Anbieter von Netzwerken gewinnen immer mehr Zuspruch. Bringen aber diese Web-Netzwerke tatsächlich etwas? INTERCULTI schaut genauer hin und spricht über die Vor- und Nachteile von Internet-Netzwerken für interkulturelle Kommunikation.

Weiter lesen "Helfen Netzwerke im Internet?" »

15.02.09

INTERCULTI möchte Ihnen im Rahmen unserer Reihe die neusten Bücher und Literatur zum Thema Geschäftserfolg in Inden bzw. Interkultureller Kommunikation mit Indien vorstellen:

INTERCULTI wünscht allen Lesern viel Spaß. Gerne können Sie Ihre Meinung über die von uns vorgestellten Bücher in unserem Chat über die Kommentarfunktion diskutieren. Wir freuen uns!!

18.03.09

Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise sind März und April weiterhin traditionelle und sehr gute Reisezeiten für Geschäftsreisen nach Asien, denn zu dieser Zeit warten viele grosse internationale Messe auf Ihre Besucher. Gerade jetzt können Geschäftsleute von den niedrigen Flugpreisen profitieren. Lufthansatickets sind 25% billiger als 6 Monate vorher und in vielen Fluglinien ist die so genannten Premium Economy für Geschäftsreisende der Renner, weil es billiger ist als die Businessclass aber immer noch viel besser als die unbequeme Economy Class.

Messen im Frühjahr in Asien haben Tradition, da das Ordergeschäft sich auf das Frühjahr und den Herbst beschränken. Diese Monate bieten nicht nur besseres Wetter sondern nach Ansicht der Asiaten auch gute Geschäftschancen. Im Sommer haben viele Europäer Urlaub und im Winter ist das Geschäft in Europa oder Amerika wichtiger.

In Hong Kong wartet unter anderem die weltberühmte Jewellery / Watch Fair oder die Ledermesse APLF, in Shanghai die Baumesse Expo Build oder Hotelmesse Hotelex und in Taiwan eine Fahrradmesse. In Indien finden Bau- und Infrastrukturmessen statt und in Canton ist derzeit Frühjahrsmesse für Konsumgüter. Viele viele Messen warten auf die Besucher und dieses Jahr dürfte der eine oder andere Einkäufer bestimmt auf Schnäppchenjagd unterwegs sein.

INTERCULTI wird sich in den kommenden Themen auch mehr mit Messegesprächen und Verhandlungen auf Messen beschäftigen. Haben Sie bereits Erfahrungen mit Messen in Asien? Dann schreiben Sie uns und diskutieren Sie mit unseren Lesern.

10.05.09

Während die Schweinegrippe weltweit leider noch immer Tote fordert, ist die Ausbreitung in Asien so gut wie unter Kontrolle. Weder in Hong Kong noch in China oder Indien oder Singapur - also in Reisenationen mit gleichzeitig grosser Bevölkerung - sind Neuinfektionen bzw. eine Ausbreitung registriert worden. Alle Nationen allem voran China und Hong Kong haben mit hervorragenden Kontrollen und Quarantänemaßnahmen die Schweinegrippe in Griff bekommen. Vor kurzem wurden die letzten Reisenden aus Mexiko in Hong Kong und Schanghai freigelassen. Die Gesundheitsbehördern überwachen derweil alle Ein- und Ausreisenden. Diese harten Quarantänekontrollen haben vor allem zwischen China und Mexiko auch zu polit. Spannungen geführt. In allen Gesundheitsbereichen in China muss Mundschutz getragen werden. INTERCULTI wird weiterhin über die Situation berichten und lobt die Maßnahmen der asiatischen Gesundheitsbehörden. Durch SARS in 2003 haben viele Länder hervorragend auf die Schweinegrippe (Swine Flu) reagiert und waren ausreichend für eine solche plötzliche Situation eingestellt. Geschäftsreisende sollten dennoch in der jetztigen Situation sehr vorsichtig sein und auf besondere Einreisebeschränkungen oder Gesundheitskontrollen achten.

Noch vor 9 Monaten mussten wir Hiobsbotschaften über INTERCULTI laufen lassen, dass viele Wirtschaftsnationen in Asien am Boden liegen und Massenarbeitslosigkeit droht. In der Zwischenzeit haben sich die Kettenreaktionen auf den Zusammenbruch der amerikanischen Immobilien-, Banken- und auch Autoindustrie gelegt. Japan, Hong Kong, Singapur und Thailand haben zwar noch immer mit den Folgen der Rezession zu kämpfen, aber es geht auch wieder voran. China konnte schlimmere Folgen vermeiden und wird das Wachstumsziel von 7% erreichen. Die Konjunkturmaßnahmen der Regierungen zeigen erste Wirkungen. Folgende Wirtschaftsbereiche erfreuen sich bereits wieder über positive Wachstumszahlen und Steigerungen:

1. Beratungsunternehmen für Einstieg in asiatische Märkte
2. IT Unternehmen
3. Immobilienunternehmen
4. Call Center und andere Firmen für Outsourcing

Viele Firmen haben die Krise als Zeit zur Neuausrichtung der Unternehmenstrategien genutzt und durch Entlassungen und Outsourcing usw. die Organisationen verengt und effizienter gestaltet. Europäische Firmen und Amerikanische Firmen haben die Expatverträge umgestellt oder richten die Neuexpansion in Asien anders aus. Die Wirkungen zeigen sich jetzt. Auch an den Immobilien- und Aktienmärkten in Asien geht es wieder aufwärts. Viele Schnäpchenjäger sind derzeit auf der Jagd nach günstigen Gelegenheiten für einen Wohnungs- oder Landkauf. Durch die Maßnahmen in der Bauindustrie kann auch in absehbarer Zeit wieder mit Neueinstellungen und dem Absinken der Arbeitslosigkeit gerechnet werden. Auch in Japan sind die Produktionszahlen wieder gestiegen.

Alles in allem gute und positive Anhaltspunkte das die weltweite Wirtschaftskrise ein Ende findet und es wieder aufgeatmet werden darf und die Wirtschaft sich ab jetzt die Zeit nimmt um sich zu erholen bevor es dann wieder richtig bergauf geht. INTERCULTI empfiehlt allen Auswanderern und Geschäftsleuten die verschiedenen Märkte in Asien zu beobachten und Chancen zu nutzen!

18.07.10

Kann es sein das wir uns hier vertippt haben - Singapur verzeichnet im 2. Quartal ein höheres Wirtschaftswachstum als China! Die Statistiken stimmen - Singapur hat nach der Wirtschaftskrise gewaltig zugelegt. Mit der wachsenden Weltwirtschaft ist Singapur wieder zurück und zeigt Stärke! Die Exporte eines der weltweit größten Frachthäfen sind kräftig angestiegen. Da neu eröffnete Marina Bay Hotel und Casino trägt zum Wachstum im Hotel-Tourismussektor bei.

Singapur sucht derzeit viele qualifizierte Fachkräfte im Tourismus / Hotelbereich. Sollten Sie Auswandern wollen, INTERCULTI empfiehlt die Chancen in Singapur auszuloten!

In China dagegen wirken die Maßnahmen zur Abkühlung der Wirtschaft, da eine Überhitzung erwartet wurde. Die Zentralregierung versucht die Wirtschaft so stabil wie möglich zu halten ebenso wie die Währung und Inflation. China hatte durch die steigenden Preise im Real Estate Sektor zahlreiche Maßnahmen ergreifen müssen, um eine Krise am Immobilienmarkt zu verhindern.

Es darf dennoch davon ausgegangen werden, dass China am Ende des Jahres wieder an der Spitze für Wirtschaftswachstum steht. Singapur dürfte dann allerdings vielleicht in die TOP 3 aufsteigen.

Über diese Seite Allgemein

Diese Archivseite enthält alle "INTERCULTI"-Einträge der Kategorie Allgemein. Die Einträge sind in chronologischer Reihenfolge angeordnet.

Auswandern ist die nächste Kategorie.

Viele weitere Einträge finden Sie auf der Hauptseite und im Archiv.

Anzeigen

Sie wollen noch mehr über interkulturelle Verhandlungen & Kommunikation erfahren?

Dann könnte unser Interekulturelles Seminar, Interkulturelles Training oder das individuelle interkulturelle Coaching genau das richtige für Sie sein. Informieren Sie sich einfach hier!